Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

18.12.2017

Studienpreis "Wohnen und Stadt" 2017 vergeben

Im Jahr 2017 hat die NRW.BANK im Rahmen ihrer Kooperationsaktivitäten mit dem IRPUD bereits zum neunten Mal den Studienpreis „Wohnen und Stadt“ für herausragende Studienabschlussarbeiten in diesem Themenfeld vergeben.

Der Preis dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Vorgeschlagen werden Graduierte aller Fachrichtungen, deren themenrelevante Abschluss- oder Doktorarbeit an einer Hochschule in NRW verfasst wurde. Die mit renommierten Forschern und Praktikern besetzte Auswahlkommission hat im Jahr 2017 folgende Preisträger ausgewählt:

1. Platz:
Lion Lukas Naumann „Neue Immobilienquartiere in boomenden Metropolen – eine Analyse am Beispiel der Stadt Köln“ (Bachelorarbeit TU Dortmund)

2. Platz:
Moritz Hans „Demografische Rendite oder Kostenexplosion? Kommunale Daseinsvorsorge im demografischen Wandel am Beispiel der Grundschulversorgung in Nordrhein-Westfalen“ (Masterarbeit TU Dortmund)

Sonderpreis:
Frank Schulz „Stadtgestaltung des Stadtumbaus – Theorie und Praxis im Umgang mit der Stadtgestalt in den Förderprogrammen Stadtumbau Ost und West“ (Dissertation TU Dortmund)

 

Die feierliche Übergabe der Urkunden und Preisgelder fand am 15.11.2017 im Rahmen des NRW.BANK.Kolloquiums „Eine lebenswerte Stadt für alle – neue Herausforderungen und Akteure“ in Münster statt.