Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

FOKO

13.11.2008

Wohnungsmarktbeobachtung in Dortmund – Methodik und Analyseergebnisse

Dipl.-Ing. Julia Meininghaus Amt für Wohnungswesen, Stadt Dortmund

Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung hat in Dortmund eine vergleichsweise lange Tradition. Seit dem Jahr 1991 – damals noch unter der Bedingung eines angespannten Wohnungsmarktes – werden jährlich Wohnungsmarktberichte erstellt, begleitet von einer Vielzahl von Kooperationsprojekten zwischen Stadt, Wohnungswirtschaft und Wissenschaft.

Die kommunale Wohnungsmarktbeobachtung ist ein gängiges Instrument der Wohnungspolitik. Sie ermöglicht es im Sinne eines Frühwarnsystems, Informationen zur Entwicklung auf den Wohnungsmärkten bereit zu stellen, die als Grundlage für Entscheidungen in Verwaltung, Politik und Wohnungswirtschaft dienen können.

Mittlerweile ist der gesamtstädtische Wohnungsbedarf rein quantitativ gedeckt und es hat eine Entwicklung vom Anbieter- zum Nachfragermarkt stattgefunden. Mit der veränderten Wohnungsmarktsituation musste auch eine Weiterentwicklung des methodischen Instrumentariums erfolgen.

Der Vortrag stellt die Analysemethodik der Dortmunder Wohnungsmarktbeobachtung beispielhaft an Ergebnissen aus dem aktuellen Wohnungsmarktbericht dar.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie statt.

Das Veranstaltungsplakat finden Sie hier.