Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

FOKO

27.11.2008

Neue Großvermieter am Wohnungsmarkt – Auswirkungen für das Wohnen und die Stadtteilentwicklung am Beispiel Dortmunds

Rainer Stücker Geschäftsführer des Mietervereins Dortmund und Umgebung e.V.

Die Verhältnisse an den Wohnungsmärkten sind in den zurückliegenden Jahren sehr stark durch Gesamtverkäufe größerer Wohnungsunternehmen sowie durch Weiterverkäufe sog. Wohnungs-Portfolios geprägt worden. Neu ist der hohe Anteil internationaler Kapitalanlage-fonds, die z.T. kaum über Erfahrungen im Umgang mit Wohnimmobilien verfügen. In Dortmund haben in diesem Sinne ca. 50.000 Wohneinheiten seit dem Jahr 2003 den Ei-gentümer gewechselt, zum Teil sogar mehrfach. Dies entspricht einem Fünftel des Mietwoh-nungsbestandes. Einige Stadtteile (Neu-Scharnhorst, Westerfilde, Lanstrop) sind hiervon stark betroffen.

  • Wer sind die neuen Investoren?
  • Welche Strategien verfolgen sie?
  • Wie sind die Auswirkungen für das Wohnen der Mieter?
  • Verstärken sich Segregationsprozesse in stark betroffenen
    Stadtteilen?
  • Wie verändern sich die Einflussmöglichkeiten der Kommune und
    anderer Akteure?

Ausgehend von Erfahrungen in Dortmund werden erste Erkenntnisse dargestellt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie statt.

Das Veranstaltungsplakat finden Sie hier.