Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

FOKO

10.01.2008

Leitlinien für die Raumordnung in der Weltgesellschaft

Dr. Christoph Zöpel Freier Publizist, Staatsminister im Auswärtigen Amt a.D., Minister des Landes Nordrhein-Westfalen a.D Raumänderung: Die Veranstaltung findet in Raum 103, GBIII statt!

„Jede Gesellschaft ist bestrebt, ihren Lebensraum mit den verfügbaren Möglichkeiten bestmöglich zu nutzen und ihre Lebensbedingungen dadurch zu optimieren" (Luhmann 1971). Entsprechend sollte auch die Weltgesellschaft ihren Lebensraum bestmöglich nutzen - und zwar nicht nur auf Ebene der Territorialgesellschaften, die zumeist nationalstaatlich verfasst sind. Für Leitlinien einer globalen räumlichen Entwicklung sind im Rahmen dieses Vortrages die „Leitlinien für eine nachhaltige räumliche Entwicklung auf dem Europäischen Kontinent“ der Europäischen Raumordnungsministerkonferenz (CEMAT, 2000) Vorbild. Die dort genannten europäischen Raumtypen werden erweitert um Raumtypen von globaler Dimension. Als raumplanerische Grundlage von Mobilitäts- und  Kommunikationsnetzen werden „Eurokorridore“ um „Globalkorridore“ ergänzt, in denen die globalen Netze wie Schienen, Luftverkehrswege, Wasserstraßen, Meereskabel verlaufen. Für diese Netze sind Knoten vorzusehen: Bahnhöfe, Flughäfen, Häfen.

Veranstaltungsplakat