Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

FOKO

16.01.2014

FOKO kompakt: Zuwanderung aus Südosteuropa

Dieses FOKO kompakt verbindet zwei Vorträge zum Thema "Stadtteilentwicklung von unten" und findet in Kooperation mit dem Mieterverein Dortmund und Umgebung e. V., dem Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie und dem Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung (InWIS) statt.

Dr. Uda Bastians
Deutscher Städtetag
Hehre Prinzipien und Realität vor Ort – Perspektiven betroffener Städte im Umgang mit Armutszuwanderung

Gemeinsam mit den besonders betroffenen Städten hat sich der Deutsche Städtetag im Februar 2013 mit einem Hilferuf an Bund, Länder und europäische Ebene gewandt. Während in politischen Sonntagsreden die Erweiterungsrunden der Europäischen Union und die Prinzipien der Freizügigkeit gelobt werden, zeigen sich die Schwierigkeiten mit einem Teil der zuwandernden Menschen vor Ort in den besonders betroffenen Städten. Welche Probleme, aber auch welche Strategien entwickelt werden, um zu einem guten Miteinander zu kommen, wird ebenso erörtert werden wie die Frage, welche Änderungen der Rahmenbedingungen erforderlich sind.


Prof. Dr. Reiner Staubach
Planerladen e.V.
Ansatzpunkte zur Förderung von Diversität in „Ankunftsstadtteilen“ – Erkundungen in der Dortmunder Nordstadt

Der Vortrag soll am Beispiel von Dortmund skizzieren, mit welchen Herausforderungen die öffentliche Hand, die zivilgesellschaftlichen Institutionen sowie die lokale Wohnungswirtschaft im Zusammenhang mit der Armutszuwanderung aus Südosteuropa konfrontiert sind, welche Reaktionsformen sich erkennen lassen und welche Anknüpfungspunkte sich für Strategien zur Förderung von „Diversität“ auf der kommunallokalen Ebene ausfindig machen lassen.

Das Plakat zu der Veranstaltung finden Sie hier.