Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

FOKO

01.12.2015

Bewertung der Infrastrukturausstattung in der Planungsregion Düsseldorf

Dipl.-Ing. Bernd Droste Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen - Oberste Landesplanungsbehörde

Bei der Fortschreibung des Regionalplans Düsseldorf sollen neue Siedlungsbereiche vor allem an Standorten ausgewiesen werden, die über ein gutes Angebot von Infrastrukturen der Daseinsvorsorge wie Kindergärten, Schulen, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, usw. verfügen. Um die regionsweite Analyse der vorhandenen Daseinsvorsorgeausstattung zu ermöglichen, wurde eine GIS-gestützte Methode entwickelt, mit der sich die Nähe von Siedlungsflächen zu Infrastruktureinrichtungen einheitlich und zusammenfassend bewerten lässt. Hierbei wurde darauf geachtet, einen in der Planungspraxis verwendbaren Ansatz zu entwickeln, der hinreichend belastbare Arbeitsgrundlagen liefert. Im Vortrag wird die erarbeitete Bewertungsmethode sowie die weitere Verwendung vorgestellt.

Das Plakat zu der Veranstaltung finden Sie hier.