Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

09.11.2016

Studienpreis "Wohnen und Stadt" 2016 vergeben

Im Jahr 2016 hat die NRW.BANK im Rahmen ihrer Kooperationsaktivitäten mit dem IRPUD bereits zum achten Mal den Studienpreis „Wohnen und Stadt“ für herausragende Studienabschlussarbeiten in diesem Themenfeld vergeben.

Der Preis dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Vorgeschlagen werden Graduierte aller Fachrichtungen, deren themenrelevante Abschluss- oder Doktorarbeit an einer Hochschule in NRW verfasst wurde. Die mit renommierten Forschern und Praktikern besetzte Auswahlkommission hat im Jahr 2016 folgende Preisträger ausgewählt:

1. Platz:
Dominik Schultheiß „Urbane Nutzungsmischung planen? Ein städtebauliches Konzept“ (Bachelorarbeit TU Dortmund)

2. Platz:
Verena Natrop „Bündnisse für Wohnen – Analyse einer neuen Kooperationsform“ (Masterarbeit Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

3. Platz:
Anna Mahlke „Die Klimaanpassungsstrategie für die Mittelstadt Warendorf“ (Masterarbeit TU Dortmund)

Die feierliche Übergabe der Urkunden und Preisgelder fand am 9.11.2016 im Rahmen des NRW.BANK.Kolloquiums „Mehr Stau oder mehr Lebensqualität? - Die Zukunft der Mobilität in unseren Städten“ in Münster statt.