Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Raumbezogene Risiko- und Klimafolgenforschung

CHANGES (2011- 2014)

Changing Hydro-meteorological Risks as Analyzed by a New Generation of European Scientists

Das CHANGES-Netzwerk (Changing Hydro-meteorological Risks  as Analyzed by a New Generation of European Scientists) zielt auf die Entwicklung eines Verständnisses, wie globale Veränderungen (bezogen auf Umwelt- und Klimaänderung sowie sozioökonomische Veränderung) die zeitlichen und räumlichen Muster der hydrometeorologischen Gefahren und der damit verbundenen Risiken in Europa beeinflussen und wie diese Änderungen bewertet, modelliert und in nachhaltige Risikomanagementstrategien, bezogen auf räumliche Planung, Notbereitschaft und Risikomitteilung, integriert werden können. Die Hauptzielsetzungen sind: 1) junge europäische Wissenschaftler hoch qualifiziertes Training, Ausbildung und Forschung im Feld des Gefahren- und Risikomanagements in einer sich ändernden Umwelt zu ermöglichen, 2) die Fragmentierung der Erforschung natürlicher Prozesse zu reduzieren und 3) die Entwicklung eines methodischen Rahmens inklusive Modellierungswerkzeugen für die probabilistische Risikobeurteilung von Mehrfach-Gefahren, welcher Änderungen in den Gefahren-Szenarios (bezogen auf den Klimawandel) und risikoexponierte Elemente berücksichtigt. Das IRPUD ist verantwortlich für die Koordination von Work Package 3, welches Risikomanagement behandelt  und in dessen Kontext ein/e Promotionsstudent/in und ein/e PostDoc am IRPDU beschäftigt und betreut werden.

Laufzeit 2011 - 2014.

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Stefan Greiving

Weitere Projekte dieses Forschungsfeldes: