Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Raumentwicklung in Europa

ESPON 2.3.1: Anwendung und Auswirkungen des EUREK in Mitgliedsstaaten (2004- 2006)

Das 1999 in Potsdam verabschiedete Europäische Raumentwicklungskonzept (EUREK/ESDP) steht im Zentrum des ESPON 2.3.1 Projektes. Über alle alten und neuen Mitgliedsländer hinweg wird in den nächsten Monaten der Diskussions- und Umsetzungsstand des EUREK/ESDP untersucht. Zentrale Elemente des Projektes werden nationale Erhebungen wichtiger Dokumente sowie Interviews mit verschiedenen Planungsinstitutionen sein. Das IRPUD ist in diesem Projekt sowohl an methodischen Fragestellungen als auch an Fallstudien zu einzelnen Ländern beteiligt. Lead Partner des Konsortiums aus zwanzig Forschungsinstituten aus achtzehn Ländern ist Nordregio in Stockholm, welches mit dem IRPUD bereits erfolgreich in verschiedenen Projekten kooperiert hat. Fakultätsintern wird mit dem Fachgebiet ERP in diesem Projekt kooperiert.

Ansprechpartner: Prof. Dr. rer.pol. Peter Ache

Publikationen zu diesem Projekt:

  • Ache, P.; Höweler, M.; Lindner C.; Peters, S.: Application and effects of the ESDP in Member States – ESPON 2.3.1 project

Weitere Projekte dieses Forschungsfeldes: