Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Kultur-Wirtschaft-Stadtentwicklung

Informationssystem für die Modewirtschaft (1996- 1998)

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat beschlossen, Politikempfehlungen aus dem am IRPUD erarbeiteten Modewirtschaftsbericht NRW (siehe 'Modewirtschaft in NRW') in die Praxis umzusetzen. Im Wissenschaftspark Gelsenkirchen wird derzeit ein ein 'Fachinformations- und Transfersystem für die Modewirtschaft' (FITS) entwickelt. In einem Begleitforschungsprojekt am IRPUD werden Informationen für FITS zusammengestellt und Fragen im Zusammenhang von Modewirtschaft, Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung bearbeitet. Nach seiner Einführung wird FITS als neues Instrument der sektoralen Wirtschaftsförderung im Hinblick auf seine Akzeptanz durch die Wirtschaft, Effektivität und Übertragbarkeit auf andere Branchen untersucht. Darüber hinaus führt die Arbeitsgruppe Modewirtschaft am IRPUD in Zusammenarbeit mit anderen Forschungsinstituten eine Reihe von Fallstudien durch, in denen Maßnahmen zur Förderung der Modewirtschaft in durch die Modewirtschaft geprägten Regionen im In- und Ausland untersucht werden.

Ansprechpartner: Ingelore Pohl, Christian Grüßen

Weitere Projekte dieses Forschungsfeldes: