Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: Start > 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Nachhaltige Raumentwicklung

LEAN2 - Kommunale Finanzen und nachhaltiges Flächenmanagement (2006- 2009)

Das Institut für Raumplanung (IRPUD) beteiligt sich an dem Projekt "LEAN2 - Kommunale Finanzen und nachhaltiges Flächenmanagement". Das im Rahmen des BMBF-Schwerpunktes "Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement" (REFINA) geförderte Vorhaben mit einer Projektlaufzeit vom Mai 2006 bis zum Januar 2009 hat die Entwicklung und Erprobung eines rechnergestützten Instrumentariums zur Erfassung der fiskalischen Auswirkungen lokaler Siedlungsentwicklung zum Ziel. Das anwenderorientierte Berechnungswerkzeug kann für unterschiedliche kommunale Planungsebenen und Anwendungsfälle die kurz-, mittel- und langfristig zu erwartenden Kosten und Nutzen der Siedlungstätigkeit ermitteln und bilanzieren, sodass im Rahmen eines nachhaltigen und effizienten Flächenmanagements eine fundierte und differenzierte ökonomische Abwägung bestehender Szenarien der Flächennutzung möglich ist.

Als wesentliche Grundlage für das Bewertungsinstrumentarium dienen umfassende ex-post-Analysen von kommunalen Baugebieten in den ausgewählten Modellkommunen und die darauf basierende Aufbereitung der Wirkungszusammenhänge zwischen Siedlungsentwicklung und Gemeindefinanzen. Hieraus wurden Kenn- und Erfahrungswerte und räumlich-ökonomische Modelle hergeleitet, welche die Grundlage für das GIS-gestützte Berechnungstool darstellen. Das Instrumentarium geht dabei über bestehende, vorwiegend projektbezogene Ansätze hinaus und berücksichtigt auch die Lage eines Baugebietes im Siedlungsgefüge und die fiskalisch relevanten Einflussfaktoren auf der gesamtstädtischen Ebene. An dem Forschungsvorhaben sind als Verbundpartner neben dem IRPUD das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen (ILS NRW, Verbundkoordinator), das Büro "Planersocietät - Stadtplanung, Verkehrsplanung, Forschung", der Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung an der RWTH Aachen und die Ingenieurgesellschaft nts mbH beteiligt.

Eine Kurzbeschreibung des Projektes kann als pdf-Datei (440 KB) heruntergeladen werden.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Hans H. Blotevogel, Dipl.-Ing. Björn Schwarze

Weitere Informationen: http://www.lean2.de/

Weitere Projekte dieses Forschungsfeldes: