Universität Dortmund
Fakultät Raumplanung
Institut für Raumplanung
IRPUD Banner Grafik
IRPUD Banner Foto

Mitarbeiter/innen

Prof. Dr. Hans H. Blotevogel - ehemals Bereich Forschung

Email: hans.blotevogel(at)tu-dortmund.de


Veröffentlichungen

2009

Blotevogel, Hans Heinrich und Achim Prossek: Das Ruhrgebiet und seine Identität. In: Forum Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur 2/2009, S. 11-17

Blotevogel, Hans H.: Das Ruhrgebiet und die Metropolregion Rhein-Ruhr. In: Achim Prossek u.a. (Hrsg.) (2009): Atlas der Metropole Ruhr. Vielfalt und Wandel des Ruhrgebiets im Kartenbild. Köln: Emons. S. 206-207

Amarsaikhan, D., M. Ganzorig, H. H. Blotevogel, B. Nergui und R. Gantuya: Integrated method to extract information from high and very high resolution RS images for urban planning. In: Journal of Geography and Regional Planning 2 (10), S. 258-267
Amarsaikhan, D., H. H. Blotevogel, M. Ganzorig, M. und T.-H. Moon: Applications of remote sensing and geographic information systems for urban land-cover change studies in Mongolia. In: Geocarto International 24 (4), S. 257-271

Blotevogel, Hans H., Angelika Münter und Thomas Terfrüchte (2009): Raum­wissenschaftliche Studie zur Gliederung des Landes Nordrhein-Westfalen in regionale Kooperationsräume. 181 S. u. Anhang.
http://www.wirtschaft.nrw.de/400/400/300/Abschlussbericht_Kooperationsr__ume_29_6_091.pdf

Blotevogel, Hans Heinrich und Rainer Danielzyk: Leistungen und Funktionen von Metropolregionen. In: Jörg Knieling (Hrsg.) (2009): Metropolregionen. Innovation, Wettbewerb, Handlungsfähigkeit. Hannover: ARL. S. 10-21. Forsch.- u. Sitzungsberichte 231, Metropolregionen u. Raumentwickl., Teil3

Blotevogel, Hans Heinrich und Kati Schulze: Zum Problem der Quantifizie­rung der Metropolfunktionen deutscher Metropolregionen. In: Jörg Knieling (Hrsg.) (2009): Metropolregionen. Innovation, Wettbewerb, Handlungsfähigkeit. Hannover: ARL. S. 30-58. Forsch.- u. Sitzungsberichte 231, Metropolregionen u. Raumentwickl., Teil 3

Blotevogel, Hans Heinrich und Achim Prossek (2009): Das Ruhrgebiet: ein Landschaftsbild. Von der industriellen Vernutzung zur postindustriellen Gestaltung. In: Hans-Dieter Collinet und Franz Pesch (Hrsg.) (2009): Stadt und Landschaft. Essen: Klartext. S. 32-39

2008

Blotevogel , Hans Heinrich und Angelika Münter (2008): Demographischer Wandel im Ruhrgebiet. Das Revier zwischen Schrumpfung und Reurbanisierung. In: Demographie und Kulturlandschaft. Eine Veranstaltung des Landschaftsverbandes Rheinland, LVR-Fachbereich Umwelt. Tagungsdokumentation. Köln: LVR Rheinland. S. 44-61. = Beiträge zur Landesentwicklung 61.

Blotevogel, Hans Heinrich (2008): Zur Situation der raumwissenschaftlichen Forschung in Deutschland aus der Sicht der Wissenschaft. Impulsstatement. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Nachrichten 4/2008, S. 20-24.
[Download als pdf]

Blotevogel, Hans Heinrich und Tobias Scholz (2008): Zukunftsfähige Raumpla­nungsausbildung: Das Beispiel der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund. In: Raumforschung und Raumordnung 66 (6), S. 507-520.

Blotevogel, Hans H., Rainer Danielzyk und Uta Hohn (2008): New urbanity in metropolitan regions. Introduction to the following articles. In: Erdkunde 62, No. 4, S. 283-285.
[Download als pdf]

Greiving, Stefan, Hans-Heinrich Blotevogel, Holger Pietschmann und Rainer Winkel (2008): Kooperation zentraler Orte in schrumpfenden Regionen. Praxiserfah­rungsstudie. Bonn: BBR. 81 S. = Werkstatt: Praxis 53.

Blotevogel, Hans Heinrich (2008): Ein kritischer Blick auf Rhein-Ruhr: Außenwahr­nehmung und Selbstbildnis. In: Metropolregion Rhein-Ruhr - ein Kunstprodukt. Bonn: BBR. S. 21-27. = Forum Bau und Raum 3.
[Download als pdf]

2007

Blotevogel, Hans Heinrich (2007): Raumbewusstsein im Rheinland, in Westfalen, im Ruhrgebiet und in Nordrhein-Westfalen: Einführung und Auswertung. In: Karl Ditt und Klaus Tenfelde (Hg.): Das Ruhrgebiet in Rheinland und Westfalen. Koexistenz und Konkurrenz des Raumbewusstseins im 19. und 20. Jahrhundert. Paderborn: Schöningh. S. 345-351. = Forschungen zur Regionalgeschichte 57.
[Download als pdf]

Blotevogel, Hans Heinrich (2007): Metropolräume und ländliche Räume - Interessengegensatz oder Partnerschaft? In: Metropolregion - Segen oder Fluch für den ländlichen Raum? 19. Heiligenstadter Gespräche. Bamberg: Inst. F. Entwicklungsforsch. Im länd­lichen Raum Ober- u. Mittelfrankens e.V. S. 4-18.
[Download als pdf]

Beckmann, Klaus J., Hans H. Blotevogel, Kathrin Driessen, Angelika Münter und Andreas Witte (2007): Akteure, Beweggründe, Triebkräfte der Suburbanisierung. Motive des Wegzugs - Einfluss der Verkehrsinfrastruktur auf Ansiedlungs- und Mobilitätsverhalten. BBR-Online Publikation 21/07, Hrsg.: BMVBS/BBR, September 2007. 232 S.
http://www.bbsr.bund.de/cln_016/nn_23582/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/BBSROnline/2007/ON212007.html

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (Moderation) (2007): Bedeutung und Beitrag der Raumordnung zur Stärkung nationaler und europäischer Netze. Podium. In: Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung: Almanach 2006/2007: Stadt und Bahn. Berlin: DASL, S. 217-237.
[Download als pdf]

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2007): Die Bedeutung der Metropolregionen in Europa. In: MIR aktuell, hrsg. v. Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung, Land Bran­denburg Heft 1/2007, S. 7-10.
[Download als pdf]

Amarsaikhan, Damdinsuren, M. Ganzorig, Peter Ache und Hans H. Blotevogel (2007): The integrated use of optical and InSAR data for urban land-cover mapping. In: International Journal of Remote Sensing 28 (6), S. 1161-1171.
[Download als pdf]

2006

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2006): Metropolregionen in der Raumordnungspolitik. Bloße Rhetorik oder Paradigmenwechsel? In: Nina Hangebruch u.a. (Hg.): Agglome­rationen - Situation und Perspektiven. Hannover: ARL. S. 5-19. = Arbeitsmaterial der ARL 325.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2006): Neuformulierung des Zentrale-Orte-Konzeptes. In: Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz (Hg.): Neugestaltung des landesplanerischen Zentrale-Orte-Konzeptes (ZOK).
Mainz: Ministerium des Innern und für Sport. S. 21-29.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2006): Neuorientierung der Raumordnungspolitik? Die neuen „Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland“ in der Diskussion.
In: Raumforschung und Raumordnung 64 (6), S. 460-472.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich und Peter Schmitt (2006): ‚European Metropolitan Regions' as a New Discursive Frame in Strategic Spatial Planning and Policies in Germany.
In: Die Erde 137 (1-2), S. 55-74.
[Download als pdf]

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2006): Verwaltungsreform: Keine unendliche Geschichte. In: Dieter B ongert und Roland K irchhof (Hg.): Bericht aus der Zukunft des Ruhrgebiets. Das Jahr 2031. Bottrop: Peter Pomp. S. 91-92.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2006): Gemeindetypisierung Nordrhein-Westfalens nach demographischen Merkmalen. In: Rainer D anielzyk und Heiderose K ilper (Hg.): Demographischer Wandel in ausgewählten Regionstypen Nordrhein-Westfalens. Herausforderungen und Chancen für regionale Politik. Hannover: ARL. S. 17-33. = Arbeitsmaterial 329.
[Download als pdf]

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich und Gerald W ood (2006): Demographischer Wandel und Arbeitsmarkt. Allgemeine Zusammenhänge, regionale Auswirkungen in Nordrhein-Westfalen und ausgewählte Handlungsfelder. In: Rainer D anielzyk und Heiderose K ilper (Hg.): Demographischer Wandel in ausgewählten Regionstypen Nordrhein-Westfalens. Herausforderungen und Chancen für regionale Politik.
Hannover: ARL. S. 45-70. = Arbeitsmaterial 329.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich und Rainer D anielzyk (2006): Ungleichwertigkeit der Lebensverhältnisse – Herausforderung für die Raumordnungspolitik? In: Klaus S elle (Hg.): Planung neu denken, Bd. 2: Praxis der Stadt- und Regionalentwicklung. Analy­sen, Erfahrungen, Folgerungen.
Dortmund: Rohn/Edition Stadtentwicklung. S. 59-71.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2006): Metropolräume und ländliche Räume – eine Soli­dargemeinschaft? In: Niedersächs. Min. f. d. ländl. Raum, Ernährung, Landwirtsch. u. Verbraucherschutz und Akad. f. Raumforsch. u. Landesplanung (Hg.): Leitlinien der niedersächsischen Landesentwicklungspolitik 2005. 3. Fachkongress am 24.11.2005 im Alten Rathaus, Hannover. Hannover, S. 12-18.
[Download als pdf]

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2006): Metropolregion Rhein-Ruhr. In: Geographische Rundschau 58 (1), S. 28-36.
[Download als pdf]

2005

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich; Schmitt, Peter (2005): The ‘European Metropolitan Region Rhine-Ruhr’ in the context of the gradual paradigm shift in strategic spatial planning in Germany, in Feldhoff, T. and Flüchter, W. (Hrsg.) Proceedings of the Japanese-German Geographical Conference. No.1: Shaping the Future of Metropolitan Regions in Japan and Germany: Governance, Institutions and Place in New Context. Duisburg: Duisburg-Essen University, S. 13-26.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2005): „Rheinische Landschaft“. Zur geographischen Konstruktion des Rheinlands 1871-1945. In: Gunter E. Grimm und Bernd. Kortlän­der (Hg.): „Rheinisch“. Zum Selbstverständnis einer Region. 2. Aufl. Düsseldorf: Grupello Verl. S. 51-77.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2005): Metropolregionen. In: Handwörterbuch der Raumordnung. 4. Aufl. Hannover: ARL. S. 642-647.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2005): Raum. In: Handwörterbuch der Raumordnung. 4. Aufl. Hannover: ARL. S. 831-841.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2005): Zentrale Orte. In: Handwörterbuch der Raumord­nung. 4. Aufl. Hannover: ARL. S. 1307-1315

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2005): Neue Landschaften – neue Strategien? Über neue Geographien, Tabubrüche und raumplanerische Paradigmenwechsel. In: Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung (Hg.): Almanach 2004: Neue Landschaften. Berlin: DASL 2005. S. 63-82.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2005): Region. In: Sociolinguistics/Soziolinguistik, 2. Aufl., hrsg. v. Ulrich Ammon, Norbert Dittmar, Klaus J. Mattheier und Peter Trudgill. Volume 1, 1. Teilband. Berlin: de Gruyter 2005. S. 360-369.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2005): Vom Ballungsraum zur Metropolregion – Selbstfindung an Rhein und Ruhr. In: Heribert MEFFERT und Peer STEINBRÜCK (Hg.): Trendbuch NRW. Perspektiven einer Metropolregion. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung. S. 47-69.

2004

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2004): Zentrale Orte und Metropolregionen – zu einigen aktuellen Entwicklungen der Raumordnungspolitik in Deutschland. In: Forum Raumplanung, hg. v. d. Österr. Gesellschaft f. Raumplanung (ÖGR), Wien, Jg. 2004, H. 2, S. 32-43.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich (2004): Regionale Identität des Ruhrgebiets – die harte Bedeutung eines weichen Konzepts. Tozsamosc regionalna Zaglebia Ruhry – twarde znaczenie miekkiej koncepcji. In: Ruhrgebiet – Oberschlesien. Zaglebie Ruhry – Górny Slask. Stadt, Region, Strukturwandel. Miasto, region, przemiany strukturalne. Essen Klartext. S. 25-59.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich und Markus JESCHKE (2004): Stadtflucht ade? Räumliche Muster und Motive von Stadt-Umland-Wanderungen im Ruhrgebiet. In: Vhw Forum Wohneigentum Jg. 5, H. 3, S. 142-147.

BLOTEVOGEL, Hans Heinrich und Achim PROSSEK (2004): Das Ruhrgebiet und seine Identität. In: Ruhr Museum Essen Zollverein (Hg.): Großer Ratschlag. Stellungnahmen aus der Wissenschaft zu einem Ruhrmuseum auf Zollverein. Essen: Ruhr Museum. S. 16-23.

2003

„Neue Kulturgeographie“ – Entwicklung, Dimensionen, Potenziale und Risiken einer kulturalistischen Humangeographie. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 77, S. 7-34.

Das Ruhrgebiet – vom Montanrevier zur postindustriellen Urbanität? In: Heinz HEINEBERG und Klaus TEMLITZ (Hg.): Strukturen und Perspektiven der Emscher-Lippe-Region im Ruhrgebiet. Münster: Geogr. Kommission f. Westfalen. S. 5-17. = Siedlung und Landschaft in Westfalen 32.

Baustelle: Regionale Kooperation im Ruhrgebiet. In: Die Grünen im Landtag NRW (Hg.): Fundament für die Metropolregion Ruhrgebiet schaffen. Dokumentation der Veranstaltung vom 6. Dezember 2002. Düsseldorf: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. S. 40-59.

2002

Geographie.
In: Ernst BRUNOTTE u.a. (Hg.) Lexikon der Geographie in vier Bänden. Heidelberg: Spektrum. Bd. 2, S. 14-16.

Geschichte der Geographie.
In: Ernst BRUNOTTE u.a. (Hg.) Lexikon der Geographie in vier Bänden. Heidelberg: Spektrum. Bd. 2, S. 38-40.

Vernetzung von Metropolregionen.
In: Europäische Verflechtungen deutscher Metropolregionen als Herausforderung für Politik und Wirtschaft. Tagungsbericht zur Fachkonferenz am 13.12.2001 in Frankfurt am Main. Erkner: Inst. f. Regionalentwickl. u. Strukturplanung. S. 35-36.

(Herausgeber): Fortentwicklung des Zentrale-Orte-Konzepts.
Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung. 331 S. = Forsch.- u. Sitzungsberichte 217.

Zum Verhältnis der regionalökonomischen Zentrale-Orte-Theorie zum Zentrale-Orte-Konzept der Raumordnung.
In: Hans H. BLOTEVOGEL (Hg.): Fortentwicklung des Zentrale-Orte-Konzepts. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung. S. 10-16. = Forsch.- u. Sitzungsberichte 217.

Zum Verhältnis des Zentrale-Orte-Konzepts zu aktuellen gesellschaftspolitischen Grundsätzen und Zielsetzungen.
In: Hans H. BLOTEVOGEL (Hg.): Fortentwicklung des Zentrale-Orte-Konzepts. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung. S. 17-23. = Forsch.- u. Sitzungsberichte 217.

Einzelhandel und Stadt – eine schwierige Beziehung. Kann die Raumordnung die Beziehungsprobleme lösen?
In: Stadt- und Handelsentwicklung zwischen Vision und Planungsrealität. Mannheim/Ludwigshafen: IHK Pfalz, IHK Rhein-Neckar, Raumordnungsverband Rhein-Neckar. S. 18-33.

Städtesystem und Metropolregionen.
In: Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland. Bd. 5: Dörfer und Städte. Mitherausgegeben v. Klaus FRIEDRICH, Barbara HAHN und Herbert POPP. Heidelberg: Spektrum. S. 40-43.

Deutsche Metropolregionen in der Vernetzung.
In: Informationen zur Raumentwicklung, Jg. 2002, H. 6/7, S. 345-351.

Evaluierung des Zentrale-Orte-Systems und ihre Auswirkungen auf die Regionalplanung. Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Zentrale-Orte-Konzepts.
In: Akad. f. Raumforsch. u. Landespl. (Hg.): Regionalplanung in Baden-Württemberg. Weiterentwicklung der 12 Regionen und ausgewählte Handlungsfelder. Regionalplanertagungen Baden-Württemberg 1999 und 2001. Hannover: ARL. S. 19-40. = Arbeitsmaterial der Akademie für Raumforschung und Landesplanung 290.

Die Region Ruhrgebiet zwischen Konstruktion und Dekonstruktion.
In: Westfälische Forschungen 52, S. 453-488.

Deutsche Metropolregionen in der Vernetzung.
In: Informationen zur Raumentwicklung Jg. 2002, H. 6/7, S. 345-351.

2001

Nachhaltigkeit: Ökologische Grenzen der Wirtschafts- und Raumentwicklung.
In: Hans FLÜCKIGER, René L. FREY und Markus GMÜNDER (Hg.): Schweizerische Raumordnungspolitik im integrierten Europa. Beiträge aus dem Forum für Raumordnung 2000/2001. Basel: Wirtschaftswiss. Zentrum WWZ d. Univ. Basel. S. 86-91.

Die Metropolregionen in der Raumordnungspolitik Deutschlands - ein neues strategisches Raumbild?
In: Geographica Helvetica 56, 2001, S. 157-168.

Determinanten der Stadt-Umland-Wanderung im Raum Duisburg.
(gemeinsam mit Markus JESCHKE): Duisburg: Gerhard-Mercator-Univ., Inst. f. Geogr. 104 S. = Inst. f. Geogr., Diskussionspapier 4/2001. (PDF-Datei, 2,01MB)

Industrielle Kulturlandschaft im Ruhrgebiet. Die Geschichte einer schwierigen Annäherung.
In: Deutsche Gesellschaft für Industriekultur (Hg.): Industriekultur und Technikgeschichte in Nordrhein-Westfalen. Initiativen und Vereine. Essen: Klartext Verl. S. 43-62.

"Rheinische Landschaft" - zur geographischen Konstruktion des Rheinlands 1790-1945.
Duisburg: Inst. f. Geogr. d. Univ. 2001. 42 S. = Diskussionspapier 1/2001.

Strukturwandel im Handel - Konsequenzen für die Stadt. In: Die Zukunft des Handels in der Stadt.
Bonner Städtebautag 2000. Bonn: Deutsche Bau- u. Grundstücks-AG in Zusammenarb. mit d. Univ. Bonn. S. 10-29.

"Rheinische Landschaft". Zur geographischen Konstruktion des Rheinlands 1871-1945.
In: Gunter E. GRIMM und Bernd. KORTLÄNDER (Hg.): "Rheinisch". Zum Selbstverständnis einer Region. Stuttgart: Metzler 2001. S. 53-79.

Laudatio (für Ursula Far-Hollender).
In: Eckart EHLERS (Hg.): Mensch und Umwelt. Gedanken aus Sicht der Rechtswissenschaften, Ethnologie, Geographie. Sankt Augustin: Asgard 2001. S. 21-25. = Colloquium Geographicum 25.

Regionalbewusstsein und Landesidentität am Beispiel von Nordrhein-Westfalen.
Duisburg: Inst. f. Geogr. 2001. 17 S. = Diskussionspapier 2/2001. Auch in: Regionalbewußtsein und Landesidentität in Sachsen-Anhalt. Magdeburg: Landesheimatbund Sachsen-Anhalt, Ges. f. Demokratie u. Zeitgesch. Sachsen-Anhalt und Landeszentrale f. polit. Bildung d. Landes Sachsen Anhalt. S. 49-66.

Industrielle Kulturlandschaft im Ruhrgebiet. Die Geschichte einer schwierigen Annäherung.
Duisburg: Inst. f. Geogr. 2001. 22 S. = Diskussionspapier 3/2001.

80 Jahre regionale Selbstverwaltung im Ruhrgebiet.
In: Wulf HABRICH und Wilfried HOPPE (Hg.): Strukturwandel im Ruhrgebiet. Perspektiven und Prozesse. Dortmund: Dortmunder Vertrieb f. Bau- u. Planungslit. S. 9-24. = Duisburger Geogr. Arb. 23

2000

Rationality and Discourse in (Post)Modern Spatial Planning.
In: Willem SALET und Andres FALUDI (Eds.): The Revival of Strategic Spatial Planning. Amsterdam: Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences. S. 121-134. = Koninklijke Nederlandse Akademie van Wetenschappen, Verhandelingen, Afd. Letterkunde, Nieuwe Reeks, deel 181.

Gibt es in Deutschland Metropolen? Die Entwicklung des deutschen Städtesystems und das Raumordnungskonzept der "Europäischen Metropolregionen".
In: Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Jahrbuch 1999/2000, Düsseldorf 2000, S. 179-208. Auch in: Dirk Matejovski (Hg.): Metropolen. Laboratorien der Moderne. Frankfurt a.M.: Campus. S. 139-167. =Schr. d. Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen 5.

Zentrale Orte in der Diskussion - ein Problemaufriss.
In: Zentrale Orte in der Raumordnung - Konzept von gestern oder Instrument mit Zukunft? Dokumentation eines Kolloquiums am 2.12.1999 in Hannover. Hg. von der Akademie für Raumforschung und Landesplanung und dem Kommunalverband Großraum Hannover. Red.: Olaf Gruppe. Hannover: Kommunalverb. Großraum Hannover. S. 9-21. = Materialien zur regionalen Entwicklung 7.

Ist das Ruhrgebiet eine Region? Vorbemerkungen zu einer aktuellen Debatte.
In: Klaus Heienbrock und Harry W. Jablonowski (Hg.): Blick zurück nach vorn! Standpunkte, Analysen, Konzepte zur Zukunftsgestaltung des Ruhrgebiets. Bochum: SWI-Verlag 2000. S. 19-40.

Die Globalisierung der Geographie.
In: Hans H. Blotevogel, Jürgen Ossenbrügge und Gerald Wood (Hg.): Lokal verankert weltweit vernetzt. 52. Deutscher Geographentag Hamburg 1999, Tagungsber. u. wiss. Abhn. Stuttgart: Steiner 2000. S. 15-29.

Geographische Erzählungen zwischen Moderne und Postmoderne.
In: Hans H. Blotevogel, Jürgen Ossenbrügge und Gerald Wood (Hg.): Lokal verankert weltweit vernetzt. 52. Deutscher Geographentag Hamburg 1999, Tagungsber. u. wiss. Abhn. Stuttgart: Steiner 2000. S. 465-478.

Zur Konjunktur der Regionsdiskurse.
In: Informationen zur Raumentwicklung Jg. 2000, H. 9/10, S. 491-506.

1999

Sozialgeographischer Paradigmenwechsel? Eine Kritik des Projekts der handlungszentrierten Sozialgeographie von Benno Werlen.
Duisburg: Inst. f. Geogr. 50 S. = Diskussionspapier 1/1999.

Sozialgeographischer Paradigmenwechsel? Eine Kritik des Projekts der handlungszentrierten Sozialgeographie von Benno Werlen.
In: Peter MEUSBURGER (Hg.): Handlungszentrierte Sozialgeographie. Benno Werlens Entwurf in kritischer Diskussion. Stuttgart: Steiner. S. 1-33. = Erdkundl. Wissen 130.

Ist das Ruhrgebiet eine Region?
Duisburg: Inst. f. Geogr. 36 S. = Diskussionspapier 3/1999.

Der Einzugsbereich der Gerhard-Mercator-Universität-Gesamthochschule Duisburg und ausgewählter weiterer Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. (gemeinsam mit Jürgen BREITKOPF)
Duisburg: Inst. f. Geogr. 79 S. = Diskussionspapier 2/1999.

Kritische Kommentierung.
In: Vierte nordrhein-westfälische Planerkonferenz. Neue Räume brauchen eine neue (Raum-)Politik. Dortmund: ILS. S. 28-31. = ILS, Schr. 144.

Zur Neubewertung der Region für Regionalentwicklung und Regionalpolitik.
In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hg.): Europäische Einflüsse auf die Raum- und Regionalentwicklung am Beispiel des Naturschutzes, der Agenda 2000 und des regionalen Milieus. Hannover: ARL. S. 44-60.

Regionalmarketing für das Ruhrgebiet: Internationale Erfahrungen und Bausteine für eine Region mit Zukunft. "Strukturwandel an der Ruhr im internationalen Vergleich".
Ein Projekt des Initiativkreises Ruhrgebiet. (Gemeinsam mit Klaus R. KUNZMANN u.a.). Essen: KVR. 220 S.

1998

The Rhine-Ruhr Metropolitan Region: Reality and Discourse.
In: European Planning Studies 6, 1998, S. 395-410.

Metropolen als Motoren der Raumentwicklung und als Gegenstand der Raumordnungspolitik. In: Deutschland in der Welt von morgen. Die Chancen unserer Lebens- und Wirtschaftsräume.
Wissenschaftliche Plenarsitzung 1997. Hannover: Akad. f. Raumforsch. u. Landespl. 1998. S. 62-70.= Forsch.- u. Sitzungsber. 203.

Die Metropolregion Rhein-Ruhr.
In: Propositum. Vorträge, Berichte, Manuskripte, Heft 4. Hg.: Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung, Landesgruppe Nordrhein-Westfalen. Coesfeld: Geschäftsstelle d. DASL, Landesgruppe NRW. 1998. S. 3-16.

Europäische Metropolregion Rhein-Ruhr. Theoretische, empirische und politische Perspektiven eines neuen raumordnungspolitischen Konzepts.
Dortmund: Inst. f. Landes- u. Stadtentwicklungsforsch. d. Landes NRW 1998. 98 S. = ILS-Schriften 135.

Basisdaten zur Hochschulgeographie in Deutschland.
In: Rundbrief Geographie Nr. 150, 1998, S. 7-16.

Schlußansprache des neuen Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Geographie am 51. Deutschen Geographentag 1997 in Bonn:
In: Hans GEBHARDT, Günter HEINRITZ und Reinhard WIESSNER (Hg.): Europa im Globalisierungsprozeß von Wirtschaft und Gesellschaft. 51. Deutscher Geographentag Bonn 1997. Stuttgart: Steiner 1998. S. 16-22.

Europa in der neuen geopolitischen Diskussion II: Alte und neue Nationalismen und Regionalismen und die politische Landkarte Europas. Einleitung.
In: Klaus-Achim BOESLER, Günter HEINRITZ und Reinhard WIESSNER (Hg.): Europa zwischen Integration und Regionalismus. 51. Deutscher Geographentag Bonn 1997. Bd. 4.Stuttgart: Steiner 1998. S. 67-68.

1997

Bevölkerung, Wirtschaft und regionale Restrukturierung in Europa.
In: Räumliche Disparitäten und Bevölkerungswanderungen in Europa. Regionale Antworten auf Herausforderungen der europäischen Raumentwicklung.
Hannover: Akad. f. Raumf. u. Landespl. 1997. S. 77-90. = ARL, Forsch.- u. Sitzungsber. 202. Auch in: Antoni KUKLINSKI (Hg.): European Space, Baltic Space, Polish Space. Teil 1. Warschau: Europ. Inst. for Regional and Local Development, Univ. of Warsaw 1997. S. 35-50.

Introduction: Population and Economic Restructuring.
In: Hans H. BLOTEVOGEL und Anthony J. FIELDING (Eds.): People, Jobs and Mobility in the New Europe. Chichester: Wiley 1997. S. 3-21.

People, Jobs and Mobility in the New Europe. (Herausgeber gemeinsam mit Anthony J. FIELDING)
Chichester: Wiley 1997. 312 S.

Gibt es eine Region Niederrhein? Über Ansätze und Probleme der Regionsbildung am unteren Niederrhein aus geographisch-landeskundlicher Sicht.
In: Dieter GEUENICH (Hg.): Der Kulturraum Niederrhein im 19. und 20. Jahrhundert. Bottrop: Pomp 1997. S. 155-185.

Soziodemographische Aspekte der Raumentwicklung (gemeinsam mit Gerd TÖNNIES).
In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Nachrichten H. 3/97, S. 21-31.

Berlin in der Entwicklung des deutschen Städtesystems.
In: Werner SÜSS und Wolfgang QUAST (Hg.): Berlin. Metropole im Europa der Zukunft. Berlin: FU Berlin, Arbeitsschwerpunkt Hauptstadt Berlin 1997. S. 130-136.

De functie van Leitbildern in den Duitse ruimtelijke ordening.
In: Andreas FALUDI (Hg.): Ruimtelijke planning en ordening in een federale staat: Wat gebeurt er bij de buren? Amsterdam: Universiteit van Amsterdam, Duitsland Instituut 1997. S. 83-99. = Duitsland Cahier 2/97.

Strukturwandel und Regionalpolitik im Ruhrgebiet.
In: Heinz-Jürgen AXT (Hg.): Strukturwandel in Europa. Südosteuropa, Ruhrgebiet und Reform der EU-Strukturpolitik. München: Südosteuropa-Ges. 1997. S. 125-140. = Südosteuropa aktuell 26.

1996

European Economic Restructuring: Demographic Responses and Feedbacks (gemeinsam mit Russell KING).
In: European Urban and Regional Studies 3, 1996, No. 2, S. 133-159.

Erstes mittelfristiges Forschungskonzept des Instituts für Länderkunde (Gründungskonzept).
In: Alois MAYR, Frank-Dieter GRIMM und Sabine TZSCHASCHEL (Hg.): 100 Jahre Institut für Länderkunde 1896-1996. Entwicklung und Perspektiven. Festschrift. Leipzig: Inst. f. Länderk. 1996. S. 152-157. = Beitr. z. Reg. Geogr. 40.

Zentrale Orte: Zur Karriere und Krise eines Konzepts in Geographie und Raumplanung.
In: Erdkunde 50, 1996, S. 9-25.

Einführung in die Thematik.
In: Regionale Zukunftsfähigkeit durch regionale Politik. Erste nordrhein-westfälische Planerkonferenz des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung. Dortmund: ILS 1996. S. 13-14.

Duisburg: From the city of iron and steel to the metropolis of the Lower Rhine Valley? (gemeinsam mit Benedikt DEILMANN und Gerald WOOD).
In: Heinz HEINEBERG, Norbert DE LANGE und Alois MAYR (Hg.): The Rhine Valley. Urban, harbour and industrial development and environmental problems. Leipzig: Inst. f. Länderk. 1996. S. 72-82, Field Trip S. 241-244. = Beitr. z. Regionalen Geogr. 41.

Auf dem Wege zu einer "Theorie der Regionalität": Die Region als Forschungsobjekt der Geographie.
In: Gerhard BRUNN (Hg.): Region und Regionsbildung in Europa. Konzeptionen der Forschung und empirische Befunde. Baden-Baden: Nomos 1996. S. 44-68. = Schriftenreihe d. Inst. f. Europ. Regionalforschungen 1.

Verknüpfung der regionalen Strukturpolitik mit der Regionalplanung.
In: 20 Jahre Bezirksplanungsrat des Regierungsbezirkes Detmold. Dokumentation vom 17.06.1996. Detmold: Bezirksregierung Detmold 1996. S. 11-14.

Dimensionen des Regionsbegriffs am Beispiel des Ruhrgebiets.
In: Kommunalverband Ruhrgebiet (Hg.): Schulbuchinformationsdienst Ruhrgebiet 26, Sept. 1996, S. 2-4.

Aufgaben und Probleme der Regionalen Geographie heute. Überlegungen zur Theorie der Landes- und Länderkunde anläßlich des Gründungskonzepts des Instituts für Länderkunde, Leipzig.
In: Berichte zur deutschen Landeskunde 70, 1996, S. 1-30.

Zentrale Orte: Zur Karriere und Krise eines Konzepts in der Regionalforschung und Raumordnungspraxis.
In: Informationen zur Raumentwicklung H. 10/1996, S. 617-629.

Zur Kontroverse um den Stellenwert des Zentrale-Orte-Konzepts in der Raumordnungspolitik heute.
In: Informationen zur Raumentwicklung H. 10/1996, S. 647-657.

1995

Kommentierte Bibliographie zur Geographie (gemeinsam mit Heinz HEINEBERG u.a.). Teil 1: Konzeption und Methodik der Geographie, Didaktik der Geographie, Lehrbücher und Nachschlagewerke, Arbeitsmethoden, Physische Geographie, Geoökologie.
Paderborn: Schöningh 1995. 436 S. = UTB 1686.

Raum.
In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hg.): Handwörterbuch der Raumordnung. Hannover: ARL 1995. S. 733-740.

Zentrale Orte.
In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hg.): Handwörterbuch der Raumordnung. Hannover: ARL 1995. S. 1117-1124.

Einleitung: Wer war Gerhard Mercator? (gemeinsam mit Rienk VERMIJ).
In: Hans H. BLOTEVOGEL und Rienk VERMIJ (Hg.): Gerhard Mercator und die geistigen Strömungen des 16. und 17. Jahrhunderts. Bochum: Brockmeyer 1995. S. 1-15. = Duisburger Mercator-Stud. 3.

Gerhard Mercator und die geistigen Strömungen des 16. und 17. Jahrhunderts. (Herausgeber gemeinsam mit Rienk VERMIJ):
Bochum: Brockmeyer 1995. 224 S. = Duisburger Mercator-Stud. 3.

Auf der Suche nach regionalen Leitbildern? Regionale Entwicklungskonzepte für das Ruhrgebiet.
In: Umbau alter Industrieregionen. Koord. v. Manfred HOMMEL. Stuttgart: Steiner 1995. S. 34-51. = 49. Deutscher Geographentag Bochum 1993, Tagungsber. u. wiss. Abhn., hg. v. Dietrich BARSCH u. Heinz KARRASCH, Bd. 1.

Regionen in Europa zwischen Regionalismus und Globalisierung. Einleitung.
In: Europa im Umbruch. Koord. v. Heiner DÜRR. Stuttgart: Steiner 1995. S. 43-45. = 49. Deutscher Geographentag Bochum 1993, Tagungsber. u. wiss. Abhn., hg. v. Dietrich BARSCH u. Heinz KARRASCH, Bd. 4.

Regional Identity as a Foundation of German Federalism? Comments and Questions from a Social and Political Geographic Point of View.
In: Winfried FLÜCHTER (Hg.): Japan and Central Europe Restructuring. Geographical aspects of socio-economic, urban and regional development. Wiesbaden: Harrassowitz 1995. S. 223-239.

1994

Neue Ansätze regionaler Entwicklungspolitik in Nordrhein-Westfalen. Erfahrungen mit der regionalisierten Strukturpolitik und Perspektiven ihrer Verknüpfung mit der Landes- und Regionalplanung.
In: Aktuelle Fragen der Landesentwicklung in Nordrhein-Westfalen. Hannover: Akad. f. Raumf. u. Landespl. 1994. S. 15-40. = Veröff. d. ARL, Forsch.- u. Sitzungsber. 194.

Münster: "Metropolis Westphaliae"? Stability and change of regional urban functions since the eighteenth century.
In: Regional Capitals. Past, present, prospects. Hg.: Pim KOOIJ und Piet PELLENBARG. Assen, NL: van Gorcum 1994. S. 85-102.

Das neue Bild der Erde - Gerhard MERCATOR als Geograph und Kartograph.
In: Unsere Duisburger Hochschule, Zeitschr. d. Duisburger Univ.-Ges. 46, 1994, H. 1, S. 10-34.

 

Vorträge

2009

Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der raumplanerischen Steuerung der Einzelhandelsentwicklung durch zentrale Orte

Tagung „Einzelhandelsentwicklung in der Zukunft – Welchen Beitrag leistet die Landesplanung?“ der IHK für München und Oberbayern 

München, 21. Oktober 2009 

 

Regionaler Flächennutzungsplan Ruhr – Planungstorso oder Chance zu einer regionalen Einheit?

Stadtplanertag 2009 der Architektenkammer NRW: „Region findet Stadt“

Düsseldorf, 02. Oktober 2009

[Vortrag als PDF]

 

Transformationsprozesse öffentlicher Daseinsvorsorge in der Altmark – Steuerungsmöglichkeiten von Schrumpfungsprozessen in der Altmark über das System der Zentralen Orte

Regionalkonferenz „Demographischer Wandel und Anpassungsstrategien in Sachsen-Anhalt“

Salzwedel, 01. Oktober 2009

[Vortrag als PDF]

 

Die ‚Metropole Ruhr‘ als Innovationsregion – Realität oder bloße programmatische Rhetorik?

Regionalkongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Panel 12 „Metropolen als Innovationsregionen“;

Bochum, 30. September 2009

 

Shrinking cities? Zur Pluralität urbaner Entwicklungen am Beispiel des Ruhrgebiets

Deutscher Geographentag Wien 2009, Leitthemensitzung B1: Städte im Stress;

Wien, 20. September 2009

[Vortrag als PDF]

 

Comparing spatial planning practice in Europe. A theoretical perspective (gemeinsam mit Mario Reimer)

Europäischer Arbeitskreis der Akademie für Raumforschung und Landesplanung “Comparative Spatial Planning Research“

Aachen, 29. Juni 2009

 

Die Rolle und Wirkung nationaler Raumentwicklungskonzepte – das Beispiel Deutschland

13. ÖROK-Enquêtezum „ÖREK 2011“

Wien, 17. Juni 2009

 

Rennen der Metropolen –Wo steht das Ruhrgebiet?

PlanerInnentreffen 2009;

Dortmund, 22. Mai 2009

 

Statement zum Expertenhearing Stadtentwicklung Frankfurt am Main 2009

Frankfurt am Main, 14. Mai 2009

  

Gliederung des Landes NRW in regionale Kooperationsräume mit metropolitanen Funktionen. Ergebnisse eines Forschungsauftrags des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW

(gemeinsam mit Angelika Münter und Thomas Terfrüchte)

Düsseldorf, 11. Mai 2009

 

Steht das Prinzip gleichwertiger Lebensverhältnisse in Deutschland zur Disposition?

Fachtagung „Aktuelle Herausforderungen in der Wirtschaftsförderung – Chancen und Perspektiven in einer sich wandelnden Welt“

Koblenz, 08. Mai 2009

 

Raumplanung im Ruhrgebiet

Dortmund, 05. März 2009

  

2008

Der Metropolraum Rhein-Ruhr im globalen und europäischen Vergleich

Beiratssitzung der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH

Bochum, 12. November 2008

  

Ländliche Räume im zukünftigen Standortwettbewerb – Was bedeutet die Neuorientierung der Regionalpolitiken für die ländlichen Räume?

Konferenz der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds Deutschland

Fulda, 28. Oktober 2008

 

Raumordnungsberichterstattung aus der Sicht der Wissenschaft

Workshop „Perspektiven für den Raumordnungsbericht 2010“ des BBR

Bonn, 14. Oktober 2008

 

Zum Stand der raumwissenschaftlichen Forschung aus der Sicht der Wissenschaft

Tagung der 9R-Institute

Berlin, Aquino Tagungszentrum, 7. Oktober 2008

 

Raumplanung im Ruhrgebiet

Internationale Sommerschule des Instituts für Deutschlandstudien

Bochum, 22. August 2008

  

Zur räumlichen Abgrenzung einer möglichen Metropolregion Köln-Bonn und ihrer Stellung im System der großen deutschen Metropolräume

Bonn, 18. August 2008

[Download als pdf]

 

The Legacy of IBA Emscher Park: Emscher Landscape Park (Masterplan 2010) and Concept Ruhr (2007/08)

Besuch einer polnischen Studentengruppe

TU Dortmund, 10. Juli 2008

 

Zentrale Orte als Zentren der Daseinsvorsorge –zukünftige Anforderungen und Ansätze zur Weiterentwicklung

Abschlusstagung des MORO-Vorhabens„Sicherung der Daseinsvorsorge und Zentrale-Orte-Konzepte“

Berlin, Difu, 12. Juni 2008

 

The changing role of ‘Metropolitan Regions' in German Spatial Planning: the case of Rhine-Ruhr

International Conference on "The Diversity and Dynamics of Global(izing) City-Regions: Asian ( Shanghai ) and European (German) Cases Compared“

Shanghai: Fudan University, 1. Juni 2008

 

Gaps zwischen Wissen und Handeln aus der Sicht der Raumplanung

Tagung über „Gaps“

Essen: Kulturwissenschaftliches Institut, 29. April 2008

 

Schrumpfung, Wachstum, Wandel – Demographie als Herausforderung

Tagung „Metropole Ruhr – Entwicklung ohne Wachstum“

Dortmund: Reinoldinum, 22. April 2008

 

Interkommunale Kooperation – „Viel Lärm um nichts“ oder Königsweg für die kommunale Planung?

Fachtagung „Interkommunale Kooperation in der Stadt-und Regionalentwicklung“

Bad Emstal, 21. April 2008

[Download als pdf]

 

Leitbilder und Handlungsstrategien zur Regionalentwicklung

Fachtagung „Regionalentwicklung, interkommunale Zusammenarbeit und (Regional-)Marketing“

Städte- und Gemeindebund NRW, WestLB

Münster, 06. März 2008

 

Land – Raum – Ordnung. Zur Geschichte der Planung im ländlichen Raum

Festkolloquium aus Anlass des 70. Geburtstages von Klaus Borchard

Bonn: Universität, 04. März 2008

  

Kooperative Fortentwicklung der zentralörtlichen Gliederung in der Region Bremen.

Umlandverbund Niedersachsen-Bremen e.V.

Twistringen, Kr. Diepholz, 06. Februar 2008

 

Perspektiven der Regionalplanung im Ruhrgebiet Regionalverband Ruhr

Essen, 21. Januar 2008

 

Was bedeutet die Neuorientierung der Raumordnungspolitik für die ländlichen Räume?

Institut für Städtebau, Forum ländlicher Raum

Berlin, 16. Januar 2008

[Download als pdf]

  

2007

„Geographische Grundlagen“ oder „räumliche Konstrukte“? Westfälische Räume und Grenzen aus geographischer Sicht

Tagung „Räume, Grenzen, Identitäten. Westfalen als Gegenstand landes- und regionalgeschichtlicher Forschung“

Soest, 14.09.2007

[Download als pdf]

 

 

Metropolregionen – auch in NRW? Die neue Diskussion über die Regionalisierung von NRW 

Westdeutscher Handwerkskammertag e.V.

Herbst-Vollversammlung

Raesfeld, 04.09.2007

[Download als pdf]

 

Metropolregionen und ländliche Räume – ein Zielkonflikt?

Kongress „Wege in die Zukunft. LEP 2025 – Raumentwicklung in einem urbanisierten Land“des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Köln, 20.08.2007

[Download als pdf]

 

Eine Metropolregion BI-MS-OS?

Bielefeld, 30.07.2007

[Download als pdf]

 

Forschung

Forschungsschwerpunkte

Stadt- und Regionalentwicklung im westlichen Europa

Raumordnung, Landesplanung und Regionalpolitik

Geschichte und Theorie der Geographie und Raumplanung

 

Forschungsprojekte

Stadt- und Regionalentwicklung im westlichen Europa

Prozesse und Motive von Stadt-Umland-Wanderungen im Ruhrgebiet

Förderung: Kommunalverband Ruhrgebiet

Bearbeitung: Markus A. Jeschke

  

Akteure, Beweggründe, Triebkräfte der Suburbanisierung. Motive des Wegzugs – Einfluss der Verkehrsinfrastruktur auf Ansiedlungs- und Mobilitätsverhalten

Förderung: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungs-wesen sowie Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Bearbeitung: Angelika Münter

 

Globale Wirtschaftsräume und ihre Metropolfunktionen

Förderung: Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH

Bearbeitung: Anna Growe, Kati Schulze

  

Das arbeitsteilige System deutscher Metropolregionen – Erfassung und Analyse metropolitaner Funktionen im deutschen Städtesystem

Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Bearbeitung: Anna Growe und Kati Schulze

  

Geschichte und Theorie der Geographie und Raumplanung

Werkedition Christian Sgrooten

Förderung: West LB- Stiftung, Zukunft NRW

Bearbeitung: Peter Meurer

  

Geschichte der Raumordnung und Raumentwicklung in Deutschland

Förderung: Akademie für Raumforschung und Landesplanung

Bearbeitung: Hans H. Blotevogel

 

Raumordnung, Landesplanung und Regionalpolitik

Das strategische Raumkonzept ‚Metropolregion Rhein-Ruhr‘ – Analyse der planungspolitischen Diskurse über den polyzentrischen Ballungsraum Rhein-Ruhr als Metropolregion von 1995 bis 2004

Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Bearbeitung: Peter Schmitt

 

Kooperative Fortentwicklung der zentralörtlichen Gliederung in der Region Bremen

Förderung: Kommunalverbund Niedersachsen-Bremen

Bearbeitung: Kirsten Hackenbroch

 

Vorbereitung strategischer Projekte der transnationalen Zusammenarbeit

Förderung: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Bearbeitung: Mark Fleischhauer

 

Zur räumlichen Abgrenzung einer möglichen Metropolregion Köln-Bonn und ihrer Stellung im System der großen deutschen Metropolräume

Förderung: Region Köln-Bonn

Bearbeitung: Kati Schulze

 

Gliederung des Landes Nordrhein-Westfalen in regionale Kooperationsräume mit metropolitanen Funktionen

Förderung: Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Lands NRW

Bearbeitung: Angelika Münter, Thomas Terfrüchte

 

Öffentliche Daseinsvorsorge und Lebensverhältnisse in der Altmark

Förderung: Regionale Planungsgemeinschaft Altmark

Bearbeitung: Philipp Hebestreit

  

Biographie

1943

geb. in Getmold, damals Kreis Lübbecke/Westfalen

 

1963-1969

Studium der Geographie, Germanistik, Soziologie und Philosophie in Münster, Tübingen und Bochum, Abschluss: Staatsexamen

  

1972

Promotion zum Dr. rer. nat. an der Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum

  

1970-1981

Assistent am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum

 

1980

Habilitation an der Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum und Venia legendi für Geographie

 

1981-1982

Lehrstuhlvertretung an der Universität-Gesamthochschule- Duisburg

 

1982-1983

Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft

 

1983-2004

Professur für Wirtschafts- und Sozialgeographie an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg

 

1986-1993

Prorektor der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg

 

1997-1999

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geographie und Vorsitzender des Verbandes der Geographen an Deutschen Hochschulen

 

2004-2009

Professur für Raumordnung und Landesplanung an der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund

 

2005-2008

Direktor des Instituts für Raumplanung (IRPUD) der Fakultät

  

Mitgliedschaften

Wissenschaftliche Akademien

Ordentliches Mitglied der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Hannover

Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Nordrhein-Westfalen der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Münster

Korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, philosophisch-historische Klasse, Wien

Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung, Berlin

Mitglied der Academia Europaea, London

Ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie für Landeskunde e.V., Bochum

Beiräte, Herausgebergremien

Mitherausgeber der Zeitschrift "Erdkunde", Bonn

Wissenschaftlicher Beirat des Sozialwissenschaftlichen Zentrums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien

Wissenschaftlichen Beirat des Leibniz-Instituts für Länderkunde, Leipzig

Wissenschaftlicher Beirat des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund