Universität Dortmund
Fakultät Raumplanung
Institut für Raumplanung
IRPUD Banner Grafik
IRPUD Banner Foto

Mitarbeiter/innen

 Stefan Greiving

Prof. Dr. Stefan Greiving - Bereich Forschung

Leiter Bereich Forschung
GBIII, R 115b
Tel: +49 (0)231 755 2213
Fax: +49 (0)231 755 4788
Email: stefan.greiving(at)tu-dortmund.de

                              Sprechzeiten nach Vereinbarung


Arbeitsfelder:

  • Rechtliche und organisatorische Gestaltungsmöglichkeiten in der Raumplanung
  • Raumorientierte Risikoforschung
  • Bauleitplanung
  • Stadt-regionale Kooperationen (regional governance)
  • Verhältnis räumliche Gesamtplanung/Fachplanungen
  • Regionalplanung, inkl. Regionaler Flächennutzungsplan

Publikationen:

  • Schmidt-Thomé, P.; Greiving, S.; (Eds.) 2013: European climate vulnerabilities and adaptation: A spatial planning perspective. Wiley & Blackwell.
  • Greiving, S.; Schmidt-Thomé, P.; Davoudi, S.; Peltonen, L.; Sprague, T. 2013: Implications for territorial development and challenges for the territorial cohesion of the EUropean Union. In: Schmidt-Thomé, P.; Greiving, S. (Eds. 2013): European climate vulnerabilities and adaptation: A spatial planning perspective. Wiley & Blackwell, pp. 295-322.
  • Greiving, S.; Birkmann, J.; Diehl, J. 2013: Klimaanpassung als Handlungsfeld für die Raumentwicklung – vertiefend diskutiert am Beispiel Hochwasserrisikomanagement. In: Baumgart, S.; Terfrüchte, T. (Hrsg.): Zukunft der Regionalplanung in Nordrhein-Westfalen. Arbeitsberichte der ARL 6. Hannover. 2013, S. 67-75.
  • Greiving, S.; Schmidt-Thomé, P. 2013: Land use planning. In: Bobrowsky, P. T. (Eds. 2013): Encyclopedia of Natural Hazards, pp. 616-622.
  • Lückenkötter, J.; Lindner, C.; Greiving, S. 2013: Methodology for an integrated climate change vulnerability assessment. In: Schmidt-Thomé, P.; Greiving, S. (Eds. 2013): European climate vulnerabilities and adaptation: A spatial planning perspective. Wiley & Blackwell, pp. 5-16.
  • Lückenkötter, J.; Lindner, C.; Greiving, S. 2013: Overall impact and vulnerability to climate change in Europe. In: Schmidt-Thomé, P.; Greiving, S. (Eds. 2013): European climate vulnerabilities and adaptation: A spatial planning perspective. Wiley & Blackwell, pp. 147-170.
  • Lückenkötter, J.; Lindner, C.; Flex, F.; Greiving, S. 2013: Physical, environmental, social and cultura impacts of climate change of Euope’s regions. In: Schmidt-Thomé, P.; Greiving, S. (Eds. 2013): European climate vulnerabilities and adaptation: A spatial planning perspective. Wiley & Blackwell, pp. 51-94.
  • Greiving, S.; Glade, T. 2013: Risk governance. In: Bobrowsky, P. T. (Ed. 2013): Encyclopedia of Natural Hazards, PP. 804-806.
  • Schmidt-Thomé, P.; Greiving, S. 2013: Zoning. In: Bobrowsky, P. T. (Ed. 2013): Encyclopedia of Natural Hazards, pp. 1115-1116.
  • Greiving, S.; Rüdiger, A.; Fleischhauer, M.; Schlegelmilch, F.; Ahrens, F. 2013: Flexibilisierung der Planung für eine klimawandelgerechte Stadtentwicklung: Verfahren, Instrumente und Methoden für anpassungsflexible Raum- und Siedlungsstrukturen. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. BMVBS-Online-Publikation, Nr. 23/2013.
  • Hartz, A.; Saad, S.; Greiving, S.; Fleischhauer, M.; Lindner, C. 2013: Methodenhandbuch zur regionalen Klimafolgenbewertung in der räumlichen Planung - Systematisierung der Grundlagen regionalplanerischer Klimafolgenbewertung. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. Berlin.
  • Greiving, S.; Rüdiger, A.; Fleischhauer, M.; Schlegelmilch, F.; Ahrens, F. 2013: Alles im Wandel: Demografische und klimatische Veränderungen im Kontext der integrierten Stadtentwicklung. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. BMVBS-Online-Publikation, Nr. 23/2013.
  • Greiving, S.; Angignard, M. 2013: Disaster Mitigation by Spatial Planning. In: van Asch, T.; Corominas, J.; Greiving, S.; Malet, J.P.; Sterlacchini, S. (Eds. 2013): Mountain Risks: From Prediction to Management and Governance. Advances in Natural and Technological Hazards Research Volume 34. Springer, pp. 287-302.
  • van Asch, T.; Corominas, J.; Greiving, S.; Malet, J.P.; Sterlacchini, S. (Eds. 2013) 2013: Mountain Risks: From Prediction to Management and Governance Advances in Natural and Technological Hazards Research Volume 34. Springer.
  • Greiving, S.; Rüdiger, A. 2013: Post Oil City - klimagerechte Stadtentwicklung und Energiekonzepte. In: Kummer. K.; Frankenberger. J.; Kötter. T. (Hrsg.): Das deutsche Vermessungs- und Geoinformationswesen 2014. Wichmann, S. 55-86.
  • Peters-Guarin, G.; Greiving, S. 2013: Risk Assessment: Establishing Practical Thresholds for Acceptable and Tolerable Risks. In: van Asch, T.; Corominas, J.; Greiving, S.; Malet, J.P.; Sterlacchini, S. (Eds. 2013): Mountain Risks: From Prediction to Management and Governance. Advances in Natural and Technological Hazards Research Volume 34. Springer, pp. 365-382.
  • Greiving, S.; van Westen, C.; Corominas, J.; Glade, T.; Malet, J.-P.; van Asch, T. 2013: The components of Risk Governance. In: van Asch, T.; Corominas, J.; Greiving, S.; Malet, J.P.; Sterlacchini, S. (Eds. 2013): Mountain Risks: From Prediction to Management and Governance. Advances in Natural and Technological Hazards Research Volume 34. Springer, pp. 1-27.
  • Angignard, M.; Garcia, C.; Peters-Guarin, G.; Greiving, S. 2013: The Relevance of Legal Aspects, Risk Cultures and Insurance Possibilities for Risk Management. In: van Asch, T.; Corominas, J.; Greiving, S.; Malet, J.P.; Sterlacchini, S. (Eds. 2013): Mountain Risks: From Prediction to Management and Governance. Advances in Natural and Technological Hazards Research Volume 34. Springer, pp. 327-340.
  • Fleischhauer, M.; Greiving, S.; Flex, F.; Scheibel, M.; Stickler, T.; Sereinig, N.; Koboltschnig, G.; Malvati, P.; Vitale, V.; Grifoni, P.; Firus, K. 2012: Improving the active involvement of stakeholders and the public in flood risk management - tools of an involvement strategy and case study results from Austria, Germany and Italy. In: Natural Hazards and Earth System Sciences, Vol. 12, S. 2785–2798.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M. 2012: National Climate Change Adaptation Strategies of European States from a Spatial Planning and Development Perspective. In: European Planning Studies, Vol. 20, No. 1, S. 27-48.
  • Fleischhauer, M.; Greiving, S.; Scheibel, M.; Ebers, M.; Flex, F. 2012: Risiko Hochwasser - Erfahrungen aus dem BMBF-Projekt IMRA. Bevölkerungsschutz, H. 4/2012, S. 10-14. ISSN 0173-7872; ISSN 0940-7154.
  • Stickler, T.; Fleischhauer, M.; Greiving, S.; Sereinig, N.; Koboltschnig, G.; Malvati, P.; Grifoni, P.; Firus, K. 2011: Planning and Evaluating with New Participatory Flood Risk Management Tools. Findings From Case Studies in Austria, Germany and Italy. In: Zenz, G. & Hornich, R. (Hrsg.): UFRIM - Urban Flood Risk Management. Approaches to enhance resilience of communities. Proceedings from the International Symposium, 21st-23rd September 2011, Graz, Austria. S. 35-40.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M.; Lindner, C.; Rüdiger, A. 2011: Klimawandelgerechte Stadtentwicklung. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Forschungen, No. 149.
  • Greiving, S. 2011: Bewertungskonzept für Gewerbeflächen In: Bock, S./Hinzen, A./Libbe, J. (Hrsg.): Nachhaltiges Flächenmanagement – Ein Handbuch für die Praxis. Berlin. DifU 2011; S. 380-382.
  • Knieling, J.; Fröhlich, J.; Greiving, S.; Kannen, A.; Morgenstern, N.; Moss, T.; Ratter, B.; Wickel, M. 2011: Planerisch-organisatorische Anpassungspotenziale an den Klimawandel. In: von Storch, H./Claussen, M. (Hrsg.): Klimabericht für die Metropolregion Hamburg. Berlin, Heidelberg. Springer Verlag. S. 231-270.
  • Durner, W.; Greiving, S; Reitzig, F.: 2010: Rechtliche und institutionelle Grundlagen der Raumplanung. In: ARL (Hrsg.): Grundlagen der Raumplanung. Hannover 2010.
  • Greiving, S.: 2010: Risikomanagement. In: Rainer Bell, Julia Mayer, Jürgen Pohl, Stefan Greiving, Thomas Glade (Hrsg.): Integrative Frühwarnsysteme für gravitative Massenbewegungen (ILEWS) Monitoring, Modellierung, Implementierung. Klartext Verlag. Essen. S. 203 – 230.
  • Fleischhauer, M.; Greiving, S. 2010: National strategies of European countries for climate change adaptation: A review from a spatial planning and territorial development perspective. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. BMVBS-Online-Publikation 21/10. Bonn 2010.
  • Fleischhauer, M.; Greiving, S. 2010: Nationale Strategien europäischer Staaten zur Anpassung an den Klimawandel aus Perspektive der Raumordnung/Raumentwicklung. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. BMVBS-Online-Publikation 20/10. Bonn 2010.
  • Greiving, S.: 2010: Nutzwertanalytische Flächenbewertung zur Berechnung der Anteile an einem Gewerbeflächenpool. In: Frerichs, S./Lieber, M./Preuß, T. (Hrsg.): Flächen- und Standortbewertung für ein nachhaltiges Flächenmanagement. Beiträge aus der REFINA-Forschung Band V. Berlin, S. 179 - 188.
  • Greiving, S.: 2010: Gewerbeflächenpoolmodelle – unter nordrheinwestfälischen Rahmenbe-dingungen geeignet, die nachfragegerechte Bereitstellung von Gewerbeflächen in Einklang mit dem Schutz von Freiraum zu verbinden? In: Mielke, B., Münter, A.: Regionalisierung in NRW. ARL Arbeitsmaterialien Nr. 352, S. 140-165.
  • Greiving, S. 2010: Informelle raumplanerische Ansätze zur Anpassung an den Klimawandel. In: SIR – Mitteilungen und Berichte 34. S. 27-37.
  • Greiving, S.: 2010: Klimaanpassung und informelle Handlungsformen auf kommunaler und regionaler Ebene. In: Klimabericht Metropolregion Hamburg.
  • Gruehn, D.; Rannow, S.; Fleischhauer, M.; Meyer, B.; Greiving, S. 2010: Klimawandel als Handlungsfeld der Raumordnung: Ergebnisse der Vorstudie zu den Modellvorhaben „Raumentwicklungsstrategien zum Klimawandel“ In: Schriftenreihe Forschungen, Heft 144. Bonn 2010.
  • Rannow, S.; Loibl, W.; Greiving, S.; Meyer, B.C.; Gruehn, D.: 2010: Potential impacts of climate change in Germany - Identifying regional priorities for adaptation activities in spatial planning. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. In: Landscape and Urban Planning 2010, S. 160-171.
  • Greiving, S.: 2010: Regionale Flächennutzungsplanung in Nordrhein-Westfalen – ein geeig-neter Regionalisierungsansatz vor dem Hintergrund des bestehenden Systems der Landes- und Regionalplanung? In: Mielke, B., Münter, A.: Regionalisierung in NRW. ARL Arbeitsma-terialien Nr. 352, S. 104-116.
  • Fleischhauer, M.; Birkmann, J.; Greiving, S.; Stefansky, A. 2009: Klimawandelgerechte Stadtentwicklung: „Climate-Proof Planning“. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. BBSR-Online-Publikation, Nr. 26/2009. Bonn 2009.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M. 2009: Klimawandelgerechte Stadtentwicklung: Rolle der bestehenden städtebaulichen Leitbilder und Instrumente. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. BBSR-Online-Publikation, Nr. 24/2009. Bonn 2009.
  • Greiving, S.: 2009: Potenziale der Raumentwicklung zur Abfederung der Klimawandelfolgen. In: Forum Raumentwicklung 3/2009, S. 8 - 10
  • Rannow, S.; Meyer, B.C.; Gruehn, D.; Greiving, S.: 2009: Typisierung der räumlichen Betroffenheit durch Wirkfolgen des Klimawandels für die Landes- und Regionalplanung in Deutschland. In: Mörsdorf, F. L.; Ringel, J. & Strauß, Ch. (Hrsg.): Anderes Klima. Andere Räume! Zum Umgang mit Erscheinungsformen des veränderten Klimas im Raum. Norderstedt, S. 95-196.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M.; Rannow, S.; Rüdiger, A.; Stefansky, S. 2009: Ursachen und Folgen des Klimawandels durch urbane Konzepte begegnen - Skizzierung einer klimawandelgerechten Stadtentwicklung. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. BBSR-Online-Publikation 22/2009. Bonn 2009.
  • Fleischhauer, M.; Greiving, S.; Rannow, S. 2009: Entwurf eines regionalen Handlungs- und Aktionsrahmens Klimaanpassung („Blaupause“). Ein Zwischenergebnis der Vorstudie für Modellvorhaben zu Raumentwicklungsstrategien zum Klimawandel. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. BBSR-Online-Publikation, Nr. 17/2009. Bonn 2009.
  • Greiving, S.; Pestl, O. 2009: Nachhaltiges Gewerbeflächenmanagement im Rahmen interkommunaler Kooperation am Beispiel des Städtenetzes Balve-Hemer-Iserlohn-Menden. In: Weith, T. (Hrsg.): Flächenmanagement im Wandel. Sonderheft 16/2009. Zeitschrift für angewandte Umweltforschung. S. 146 – 157.
  • Meyer, B.; Rannow, S.; Greiving, S.; Gruehn, D. 2009: Regionalisation of climate change impacts in Germany for the usage in spatial planning. In: GeoScape 1, Vol 4, 2009, S. 34-43.
  • Greiving, S.; Pietschmann, H.; Winkel, R. 2009: Sicherung der Daseinsvorsorge und Zentrale-Orte-Konzept – gesellschaftspolitische Ziele und räumliche Organisation in der Diskussion. BBR-Online Publikation.
  • Greiving, S.; Flex, F.; Neumeier, H.-P.; Pestl, O. 2009: Nachhaltiges Gewerbeflächenmanagement in interkommunaler Kooperation. Klartext Verlag. Essen 2009.
  • Greiving, S. 2009: Report on Goverscience Seminar on "Inclusive Risk Governance". 4-5 December 2008. DG Research. Brussels 2009.
  • Greiving, S. Winkel, R. 2009: Die Rolle der Stadt-Umland-Räume in Mecklenburg-Vorpommern. In: RuR 3/2009, S. 250-260.
  • Greiving, S.; Mayer, J. 2009: Integrated landslide risk management strategies. In: Malet, J. P.; Remaitre, A.; Bogaard, T. (Eds.): Landslide Processes: From Geomorphological Mapping to Dynamic Modelling. CERG Editions. Strasbourg 2009, S. 45 - 50.
  • Gruehn, D.; Rannow, S.; Fleischhauer, M.; Meyer, B.; Greiving, S. 2008: Raumentwicklungsstrategien zum Klimawandel – Vorstudie für Modellvorhaben Zusammenfassung des Zwischenberichtes zu den räumlichen Wirkfolgen von Klimaveränderungen und ihrer raumordnerischen Relevanz. Hrsg.: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung & Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. BBR-Online-Publikation 19/2008. Bonn 2008.
  • Greiving, S. 2008: Hochwasserrisikomanagement zwischen konditional und final programmierter Steuerung. In: Jarass, H. D. (Hrsg.): Wechselwirkungen zwischen Raumplanung und Wasserwirtschaft. Symposium des Zentralinstituts für Raumplanung am 30. Mai 2008. Beiträge zum Raumplanungsrecht 237. Lexxion-Verlag Berlin 2008. S. 124 -145.
  • Greiving, S. 2008: Klimawandel als deutsche und europäische Herausforderung für die Raumplanung. In: Anderes Klima Andere Räume. Zum Umgang mit Erscheinungsformen des veränderten Klimas im Raum. Tagungsband Wissenschaftliche Konferenz des Instituts für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft der Universität Leipzig 3. - 4.11.2008.
  • Greiving, S.; Winkel, R. 2008: Zur praxisorientierten Weiterentwicklung des Zentrale-Orte-Ansatz. In: RaumPlanung. Heft 141, S. 263 - 268.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M.; Tarvainen, T.; Schmidt-Thomé, P.; Jarva, J.; Klein, J. 2008: A Methodological Concept for Territorial Impact Assessment Applied to Three EU Environmental Policy Elements. In: Raumforschung und Raumordnung, H. 1/2008, S. 36-51.
  • Greiving, S.; Höweler, M. 2008: Der virtuelle Gewerbeflächenpool -- einer neuer Ansatz einer regionalen Mengensteuerung der Gewerbeflächenentwicklung im Vergleich zu bestehenden Modellen. In: PlanerIn 1/2008, S. 11-13.
  • Greiving, S.; Höweler, M. 2008: Der virtuelle Gewerbeflächenpool als Modell einer regionalplanerischen Mengensteuerung der Siedlungsflächenentwicklung In: RuR 4, Dortmund 2008
  • Greiving, S.; David, C.-H.; Blotevogel, H.-H. 2008: Evaluierung des Planungsinstruments Regionaler Flächennutzungsplan (RFNP) -- durchgeführt am Vorentwurf des RFNP der Regionalen Planungsgemeinschaft "Städteregion Ruhr". Gutachen im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Dortmund 2008.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M. 2008: Raumplanung: in Zeiten des Klimawandels wichtiger denn je! In: RaumPlanung 137, Dortmund, S. 61
  • Greiving, S.; Schmidt-Thomé, P. 2008: Response to Natural Hazards and Climate Change in Europe In: Faludi, A. (Ed.): Gathering the Evidence - The Way Forward for European Planning? Lincoln Institute for Land Policy. Cambridge. Mass. pp. 141 -167.
  • Greiving, S.; Winkel, R. 2008: Starke Städte schaffen die Zukunftsfähigkeit des Landes Gutachten im Auftrag der Städte Greifswald, Neubrandenburg, Rostock, Schwerin, Stralsund und Wismar. Dortmund 2008.
  • Greiving, S. 2007: Katastrophenprävention durch Raumplanung. In: Felgentreff & Glade (Hrsg.): Naturrisiken und Sozialkatastrophen. Lehrbuch für den Erdkundeunterricht in Sek II. Spektrum Akademischer Verlag. Berlin Heidelberg 2007. S. 241 – 250.
  • Greiving, S.; Pietschmann, R.; Winkel, R. 2007: Kooperation zentraler Orte in schrumpfenden Regionen. In: Werkstatt:Praxis Reihe des BBR. Nr. 54. Bonn 2007.
  • Fleischhauer, M., Greiving, S.; Wanczura, S. 2007: Planificación territorial para la gestión de riesgos en Europa. In: Boletín de la Asociación de Geógrafos Españoles, N.º 45, S. 49-78. (Übersetzung des Manuskrips “Territorial planning for the management of risk in Europe”)
  • Greiving, S. 2007: Raumrelevante Risiken – materielle und institutionelle Herausforderungen für räumliche Planung in Europe. In: Tetzlaff, G./Karl, H./Overbeck, G (Hrsg. 2007): Wandel von Vulnerabilität und Klima. Müssen unsere Vorsorgewerkzeuge angepasst werden? Schriftenreihe des DKKV 35. Bonn. S. 78 – 92.
  • Greiving, S.; Wanczura, S.; Voßebürger, P.; Sucker, K.; Fourman, M. 2007: Scalable resilience and risk governance concept including guidelines on stakeholder involvement. Del. 1.2 MIDIR Project.
  • Greiving, S. 2006: .: Integrated risk assessment of multi-hazards: a new methodology. In: Schmidt-Thomé, P. (Ed.) Natural and technological hazards and risks affecting the spatial development of European regions. Geological Survey of Finland, Special Paper 42, Espoo 2006, S. 75 – 82.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M.; Lückenkötter, J. 2006: A Methodology for an Integrated Risk Assessment of Spatially Relevant Hazards. In: Journal of Environmental Planning and Management, Vol. 49, No. 1, S. 1-19.
  • Greiving, S. 2006: Das raumordnerische Konzept der Städteverbünde und seine Umsetzung in der landesplanerischen Praxis. In: Raumforschung und Raumordnung 1/2006, S. 5 - 18.
  • Greiving, S. 2006: Dealing with natural hazards in Germany’s planning practice. In: Greiving, S./fleischhauer, M./wanczura, S. (Eds.): Natural Hazards and Spatial Planning in Europe. Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur. Dortmund 2006.
  • Greiving, S. 2006: Der Baugrund: Haftungsrisiken für Architekten und Stadtplaner. In: Deutsches Architektenblatt 5/2006, S. 46 - 48.
  • Schmidt-Thomé, P.; Greiving, S.; Kallio, H.; Fleischhauer, M.; Jarva, J. 2006: Economic risk maps of floods and earthquakes for European regions. In: Quaternary International, Vol. 150, Issue 1, S. 103-112.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M.; Wanczura, S. 2006: Management of Natural Hazards in Europe: The Role of Spatial Planning in Selected EU Member States. In: Journal of Environmental Planning and Management, Vol. 49, No. 5, S. 1-19.
  • Greiving, S. 2006: Multi risk assessment with a special focus on vulnerability. In: Birkmann (Ed.): Measuring Vulnerability to Natural Hazards: Towards Disaster Resilient Societies. United Nations Press. Tokyo 2006.
  • Fleischhauer, M.; Greiving, S.; Wanczura, S. (Eds.) 2006: Natural Hazards and Spatial Planning in Europe. Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur. Dortmund 2006.
  • Greiving, S. 2006: Recommendations and Conclusions. In: Greiving, S.; Fleischhauer, M.; Wanczura, S. (Eds.): Natural Hazards and Spatial Planning in Europe. Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur. Dortmund 2006.
  • Batista, M. J.; Greiving, S.; Olfert, A. 2006: Regional multi-risk review, hazard weighting and spatial planning response to risk – Results from European case studies. In: Schmidt-Thomé, P. (Ed.) Natural and technological hazards and risks affecting the spatial development of European regions. Geological Survey of Finland, Special Paper 42. Espoo 2006, S. 125 - 151.
  • Greiving, S. 2006: Regionale Flächennutzungspläne für das Ruhrgebiet – Ein Beitrag zur Lösung der bestehenden Stadt-Umland-Probleme? In: Finke, L. (Hrsg.): Novellierung des Landesplanungsrechts in Nordrhein-Westfalen. ARL-Arbeitsmaterialien Nr. 327. Hannover 2006.
  • Greiving, S.; Tarvainen, T.; Jarva, J. 2006: Spatial pattern of hazards and hazard interactions in Europe. . In: Schmidt-Thomé, P. (Ed.) Natural and technological hazards and risks affecting the spatial development of European regions. Geological Survey of Finland, Special Paper 42. Espoo 2006, S. 83 - 92.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M. 2006: Spatial planning response to natural and technological hazards. In: Schmidt-Thomé, P. (Hg.): Natural and Technological Hazards and Risks Affecting the Spatial Development of European Regions. Espoo: Geological Survey of Finland, Special Paper 42, S. 109-123.
  • Greiving, S. 2005: Bauleitplanungsergänzende Instrumente. Stichwort für die Neuauflage des Handwörterbuchs der Raumordnung. Hannover 2005.
  • Greiving, S. 2005: Der rechtliche Umgang mit Risiken aus Natur- und Technikgefahren – von der klassischen Gefahrenabwehr zum Risk Governance? In: Zeitschrift für Rechtsphilosophie 2005/2, S. 53 - 61.
  • Greiving, S.; et al.; Schmidt-Thomé, P. (editor) 2005: The Spatial Effects and Management of Natural and Technological Hazards in Europe. Espoo 2005.
  • Greiving, S. 2005: Vorsorge gegenüber Naturrisiken: Ein innovativer Ansatz zum Umgang mit raumrelevanten Risiken auf europäischer Ebene. In: Karl, H./Pohl, J./Zimmermann, H. (Hrsg.): Risiken in Umwelt und Technik – Vorsorge durch Raumplanung. Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL 223, Hannover 2005, S. 72 – 77.
  • Greiving, S.; Fleischhauer, M.; Lückenkötter, J. 2004: Dealing with Hazards: Multi Risk mapping of European Regions. Proceedings, AESOP Conference July 2004.
  • Greiving, S.; Neumeyer, H.-P.; Sondermann, C. 2004: Ein revolvierendes Gewerbeflächensystem in interkommunaler Zusammenarbeit als Weg zu einem haushälterischen Umgang mit gewerblich-industriellen Flächenressourcen. In: Raumforschung und Raumordnung 4/5/2004, S. 249 – 259.
  • Borchard, K.; Dosch, F.; Finke. L.; Greiving, S.; et al. 2004: Flächenhaushaltspolitik – Ein Beitrag zur nachhaltigen Raumentwicklung. Positionspapier aus der ARL Nr. 58. Hannover 2004.
  • Greiving, S. 2004: Risikoabschätzung und –management von Natur- und Technikgefahren als Aufgaben für die Strategische Umweltprüfung. UVP-Report 4/2004, S. 179 - 182.
  • Greiving, S. 2004: Risk assessment and management as an Important Tool for the EU Strategic Environmental Assessment. DISP 157 (2004), S. 11 - 17.
  • Greiving, S. 2003: Ansatzpunkte für ein Risikomanagement in der Raumplanung. In: Karl, H./Pohl, J. (Hrsg.): Raumorientiertes Risikomanagement in Technik und Umwelt. Katastrophenvorsorge durch Raumplanung. Forschungs- und Sitzungsberichte 220. Hannover 2003. S. 114 - 131.
  • Greiving, S. 2003: Der Raumordnerische Vertrag als Instrument zur Absicherung von Kooperationen im zentralörtlichen System. In: Raumforschung und Raumordnung 5/2003, S.
  • Greiving, S. 2003: Die Auswirkungen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie auf die Raumplanung in Deutschland. In: RaumPlanung 107 (2003), S. 57 - 61.
  • Greiving, S. 2003: Die Bedeutung der Gewässerstruktur für die Nutzung der Gewässer und des Gewässerumfeldes. In: ATV/DVWK (Hrsg.): Tagungsband Flussgebietsmanagement – Dritter Workshop für die Akteure der Wasserwirtschaft. Essen 2003.
  • Greiving, S. 2003: Im Hochwasserschutz ist ein Umdenken von der Gefahrenabwehr zum Risikomanagement erforderlich. In: Roch, I. (Hrsg.): Flusslandschaften an Elbe und Rhein. Verlag für Wissenschaft und Forschung. Berlin 2003. S. 129 – 143.
  • Greiving, S: 2003: Möglichkeiten und Grenzen raumplanerischer Instrumente beim Risikomanagement von Naturgefahren. In: Felgentreff, C./Glade, T. (Hrsg.): Raumplanung in der Naturgefahren- und Risikoforschung. Institut für Geographie der Universität Potsdam 2003. Praxis Kultur- und Sozialgeographie 29, S. 11 – 35.
  • Greiving, S.; Schröder, M. 2003: Neue Herausforderungen bei der Steuerung von Windenergieanlagen. In: Umwelt- und Planungsrecht 2003. S. 13 - 17.
  • Greiving, S. 2003: Raumorientierte Risiko- und Katastrophenvorsorge – Erfahrungen aus anderen Ländern. In: Karl, H./Pohl, J. (Hrsg.): Raumorientiertes Risikomanagement in Technik und Umwelt. Katastrophenvorsorge durch Raumplanung. Forschungs- und Sitzungsberichte 220. Hannover 2003. S. 166 -191.
  • Greiving, S.; Neumeyer, H.-P.; Sondermann, C. 2003: Vom Flächenverbrauch zum Flächengebrauch – Wege zu einem nachhaltigeren Umgang mit Gewerbeflächen im Märkischen Kreis. Dortmund 2003.
  • Greiving, S. 2003: Wasserrahmenrichtlinie – Konsequenzen für die Bauleitplanung. In: ILS (Hrsg.): 8. nordrhein-westfälische Planerkonferenz Wasser – Raum - Planung. Dortmund 2003. S. 25 – 29.
  • Greiving, S. 2002: Planung und Katastrophenvorsorge – Verknüpfung über Verfahren und organisatorische Regelungen. In: Tetzlaff, G./Trautmann, T./Radke, K. S. (Hrsg.): II. Forum Katastrophenvorsorge. Tagungsband. Leipzig 2002. S. 120 – 127.
  • Greiving, S. 2002: Räumliche Planung und Risiko. Gerling Akademie Verlag. München 2002.
  • Greiving, S.; Turowski, G. 2002: Zur Bestimmung und Ausgestaltung eines gemeinsamen Aufgabenwahrnehmungsraumes im Stadt-Umland – Folgerungen aus der kommunalen Gebietsreform im Land Sachsen-Anhalt. In: LKV 2002. S. 548 – 553.
  • Greiving, S. 2001: Afstemming en integratie tussen ruimtelijke en waterhuishoudkundige planning in Duitsland. In: De Roo, G./Schwartz, M.J.C. : Omgevingsplanning, een innovatief proces. Sdz Uitgevers. Den Haag 2001. S. 203 – 216.
  • Düppenbecker, A.; Greiving, S. 2001: Die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit und Durchsetzbarkeit von Kliniken der forensischen Psychiatrie. . In: Deutsches Verwaltungsblatt 2001. S. 1567 – 1573.
  • Greiving, S. 2001: Raumordnung, Regionalplanung und kooperative Regionalentwicklung und ihre Aufgaben beim Risikomanagement der Naturgefahr Hochwasser. In: UBA-Texte 01/14. „Vorbeugender Hochwasserschutz auf kommunaler Ebene“. Berlin 2001. S. 39 – 51.
  • Greiving, S. 2001: Standortsuche für forensische Kliniken - Das Verfahren in Nordrhein-Westfalen aus Sicht der Risikoforschung. In: RaumPlanung 96 (2001). S. 81 - 86.
  • Greiving, S.; Turowski, G. 2001: Untersuchung der Verflechtungsbeziehungen zwischen den kreisfreien Städten Magdeburg, Halle und Dessau und deren Umlandgemeinden. Dortmund 2001.
  • Greiving, S. 2001: § 22 BauGB und ihre gemeindliche Anwendungspraxis. In: Deutsches Verwaltungsblatt 2001. S. 336 - 345.
  • Greiving, S.; et. al. 2000: Anforderungen einer umweltverträglichen Erholungsvorsorge an die räumliche Gesamtplanung aus Bundessicht: Ziele, Maßnahmen und Instrumente sowie Handlungsempfehlungen. Berlin 2000.
  • Greiving, S.; Turowski, G. 2000: The Federal Republic of Germany. In: Committee on Spatial Development in the Baltic Sea Region (Hg.): Compendium of Spatial Planning Systems in the Baltic Sea Region Countries. Gdansk 2000: CSD/BSR, 37-46.
  • Greiving, S. 2000: Wasserwirtschaftliche Fachplanung und räumliche Gesamtplanung und ihre Aufgaben bei einer einzugsgebietsbezogenen und integrativen Wasserbewirtschaftung - dargestellt am Beispiel des Hochwasserschutzes. In: Aktuelle Reihe der Fakultät Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik der BTU Cottbus 4.1/2000. S. 32 – 39.
  • Greiving, S. 1999: Das Verhältnis zwischen räumlicher Gesamtplanung und Wasserwirtschaftlicher Fachplanung - dargestellt am Beispiel des Hochwasserschutzes. In: Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 1999. S. 18 - 25.
  • Düppenbecker, A.; Greiving, S. 1999: Die Auswirkungen der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie und der Vogelschutzrichtlinie auf die Bauleitplanung. In: Umwelt- und Planungsrecht 1999. S. 173 - 178.
  • Greiving, S. 1999: Die Rolle der Bauleitplanung bei der Beeinflussung der zukünftigen Flächeninanspruchnahme. In: ARL (Hrsg.): Flächenhaushaltspolitik – Feststellungen und Empfehlungen für eine zukunftsfähige Raum- und Siedlungsentwicklung. Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL Band 208. Verlag der ARL. Hannover 1999. S. 147 - 176.
  • Greivin, S. 1999: Die Satzung zur Sicherung von Gebieten mit Fremdenverkehrsfunktion gemäß § 22 BauGB. In: DVBl 1999.
  • Düppenbecker, A.; Greiving, S. 1999: Die Verträglichkeitsprüfung nach § 19c BNatSchG für Vorhaben nach den §§ 34, 35 BauGB. In: Deutsches Verwaltungsblatt 1999. S. 1014 - 1019.
  • Greiving, S. 1999: Hochwasserschutz in der räumlichen Planung - dargestellt am Beispiel der Lenne. In: Raumforschung und Raumordnung 1999. S. 25 - 34.
  • Greiving, S.; Kemper, R. 1999: Integration of Transport and Land Use Policies: State of the Art. In: Berichte aus dem Institut für Raumplanung 47. Dortmund: Institut für Raumplanung, Universität Dortmund.
  • Greiving, S. 1999: Neue Verwaltungssteuerung und ihre Auswirkungen auf die Bauleitplanung. In: Nordrhein-westfälische Verwaltungsblätter 1999. S. 46 - 50.
  • Turowski, G.; Scholich, D.; Greiving, S.; Wittenbecher, C. 1999: Planerische Ansätze zur Beeinflussung der zukünftigen Flächeninanspruchnahme. In: Haushaltspolitik: Feststellungen und Empfehlungen für eine zukunftsfähige Raum- und Siedlungspolitik. Forschungs- und Sitzungsberichte der Akademie für Raumforschung und Landesplanung 208. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 13
  • Greiving, S. 1998: Bauleitplanung zwischen Rechtsstaatlichkeit und Praktikabilität. Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur. Dortmund 1998.
  • Greiving, S. 1998: Innen und Außenbereichssatzungen - Rechtliche Grundlage und Bewertung ihrer Rolle in der Planungspraxis. In: Verwaltungsarchiv 1998. S. 585 - 608.
  • Greiving, S.; Wachs, S. 1998: Planerische Steuerung gehäuft auftretender Nutzungen im Außenbereich am Beispiel der Windkraftanlagen - Neue Anforderungen an die überörtliche und örtliche Gesamtplanung am Beispiel NRW. In: Nordrhein-westfälische Verwaltungsblätter 1998. S. 7 - 12.
  • Greiving, S. 1998: Strategische Überlegungen für eine zeitlich und inhaltlich flexibilisierte Flächennutzungs-planung. In: Umwelt- und Planungsrecht 1998. S. 294 - 298.
  • Greiving, S. 1994: Eingriffsregelung und Bauleitplanung. Kommunale Planungspraxis und Handlungsempfehlungen. In: Dortmunder Beiträge zur Raumplanung: Materialen 23. Dortmund: Institut für Raumplanung, Universität Dortmund.
  • Durner, W.; Greiving, S; Reitzig, F. 1970: Rechtliche und institutionelle Grundlagen der Raumplanung. In: ARL (Hrsg.): Grundriss der Raumordnung und Raumentwicklung. Hannover 2011. S. 379 – 434.