Über SURF

Das “Stadt- und regionalwissenschaftliche Forschungsnetzwerk Ruhr“ (SURF) ist ein Verbund raumwissenschaftlicher Institutionen des Ruhrgebiets. Es entstand 2005 aus einer gemeinschaftlichen Initiative

  • des Instituts für Raumplanung der TU Dortmund (IRPUD) (Prof. Dr. Hans Heinrich Blotevogel als Gründer; heute Prof'in Dr. Susanne Frank),
  • des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH (ILS) (Prof. Dr. Rainer Danielzyk als Gründer; heute Prof. Dr. Stefan Siedentop),
  • des Geographischen Instituts der Ruhr-Universität Bochum (Prof'in Dr. Uta Hohn),
  • des Instituts Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen (IAT), Forschungsschwerpunkt Innovation, Raum, Kultur (Privatdozent Dr. Dieter Rehfeld).

Das Netzwerk zielt auf die Bündelung von Kompetenzen auf dem Gebiet der Stadt- und Regionalforschung. Es werden gemeinsame Forschungsvorhaben initiiert, Forschungsergebnisse publiziert sowie Symposien, Kolloquien und Workshops zu aktuellen Fragen der Stadt- und Regionalentwicklung veranstaltet. Geplant ist die Zusammenarbeit in der Entwicklung postgradualer, forschungsbezogener Lehrangebote.

Informationen zu den beteiligten Personen finden Sie hier.