Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Projekte und Entwürfe

Das interdisziplinäre Studium Raumplanung an der TU Dortmund beinhaltet eine praxisnahe Vorbereitung auf die berufliche Praxis. Dieser Teil der Ausbildung findet in Projekten und Entwürfen statt, die von den Studierenden fortlaufend und alternierend bearbeitet werden.

Themenstellungen aus der Planungspraxis und -forschung werden in Gruppen bearbeitet, die von Lehrenden betreut werden. Neben der fachlichen Qualifikation erwerben die Studierenden Schlüsselkompetenzen der Gruppenarbeit: Koordination von Arbeitsabläufen, Präsentation, Moderation und Diskussion, Protokollführung, Konsensbildung und Konfliktregelung.
Diese Schlüsselkompetenzen werden zunächst in den Projektgruppen erworben und bei den Entwürfen auf das Arbeiten in kleineren Gruppen übertragen und vertieft.

Das Feedback der Absolventinnen und Absolventen zu dieser Lehr- und Lernform bestätigt die große Relevanz der erworbenen Qualifikationen für die Berufspraxis. Die Fähigkeit zur Bearbeitung komplexer Fragestellungen, zur Strukturierung von Arbeits- und Abstimmungsprozessen, zur schnellen Einarbeitung in neue Arbeitsfelder, zum Arbeiten im Team ebenso wie zur Leitung von Arbeitsbereichen sind Beispiele für das Profil, das im Studium entwickelt wird.