Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Gleichstellungsbeauftragte

An der TU Dortmund gibt es eine zentrale Gleichstellungsbeauftragte (seit 2010, Martina Stackelbeck) sowie dezentrale Gleichstellungsbeauftragte an den Fakultäten. Weitere Informationen  zur Gleichstellungsbeauftragten der TU und zum Gleichstellungsbüro der TU finden sie hier.

Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Raumplanung

Die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten sind Ansprechpartner/innen für Gleichstellungsfragen in den Fakultäten. Sie vertreten die Gleichstellungsbeauftragte der TU Dortmund in ihrer Fakultät, soweit dies rechtlich möglich ist. Sie sind beratendes Mitglied aller Berufungskommissionen ihrer Fakultät und werden von ihrer Fakultät über alle die Gleichstellung von Frauen und Männern betreffenden Angelegenheiten informiert und in alle Gremien eingeladen. Die Dezentralen Gleichstellungsbeauftragten haben dort ein Antrags- und Rederecht und stehen im direkten Kontakt zur Gleichstellungsbeauftragten der TU.
Die Dezentralen Gleichstellungsbeauftragten werden von den Frauen der Fakultät gewählt. An der Fakultät Raumplanung nimmt Dr. Sandra Huning das Amt seit 2010 wahr.

 

Gleichstellungskommission

Die Fakultät Raumplanung hat eine Kommission zur Gleichstellung von Frauen und Männern eingerichtet, um die Gleichstellung der Geschlechter in allen Statusgruppen zu fördern und die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in allen Bereichen - Lehre, Forschung, Selbstverwaltung und Studium- auf allen Ebenen zu verwirklichen. 

Die Fakultät Raumplanung hat eine Kommission zur Gleichstellung von Frauen und Männern eingerichtet. Die Statusgruppen wählen die Mitglieder der Gleichstellungskommission (jeweils ein/e Vertreter/in, ein/e Stellvertreter/in). Die Gleichstellungskommission wählt aus der Mitte ihrer Mitglieder eine/n Vorsitzende/n. Der/die Vorsitzende soll frühzeitig von den jeweils zuständigen Stellen des Fachbereichs in allen Angelegenheiten unterrichtet werden, die die Gleichstellung in der Fakultät berühren. Ein Mitglied der Kommission kann an den Sitzungen der Gremien der Fakultät mit Antrags- und Rederecht teilnehmen und wird wie ein Mitglied geladen und informiert. Zur wirksamen Erfüllung ihrer Aufgaben wird die Gleichstellungskommission von der Fakultät mit Sach- bzw. Hilfskraftmitteln unterstützt.

Die Gleichstellungskommission kommentiert den jährlichen Bericht der Dekanin über die Fortschritte der Gleichstellung an der Fakultät in einer schriftlichen Stellungnahme. Sie entwirft auf dessen Grundlage alle drei Jahre den Entwurf für das Gleichstellungskonzept, das vom Fakultätsrat verabschiedet und dem Rektorat vorgelegt wird.

Hier finden Sie das aktuelle Gleichstellungkonzept

Eine Auflistung der Mitglieder der Gleichstellungskommission finden Sie hier.

 

Informationen zum Thema Gender in der Raumplanung finden Sie hier.