Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

23. January 2015

LEG-Preis 2014 verliehen an Frank Kühler von der TU Dortmund

Die Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften haben in Kooperation mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben vier militärische Konversionsprojekte der Standorte Darmstadt, Gütersloh, Hardheim und Wilhelmshaven zur Bearbeitung durch die Studierenden ausgelobt. Gesucht waren kluge Konzepte für ehemalige militärische Liegenschaften.

Die Fülle und Qualität der Einsendungen hat gezeigt, dass man sich um den Nachwuchs der Stadtentwickler nicht sorgen muss. Unter den 36 Einsendungen von 104 Studierenden waren so viele hochwertige Arbeiten, dass die Jury vier Preise und fünf lobende Erwähnungen vergeben konnte. Robert Erdmann als Vorsitzender der Jury lobte: „Den Siegerteams ist es gelungen, exzellente städtebauliche Konzepte zu entwickeln, die gleichzeitig bedarfsorientiert und wirtschaftlich umsetzbar sind sowie energetische und baukulturelle Aspekte angemessen berücksichtigen.“ Die Jury hat vier Preise und fünf Anerkennungen ausgesprochen. 

Die Arbeit von Frank Kühler  „Wohnen an der Bergstraße“ am Standort Darmstadt ist als Masterthesis an der Fakultät Raumplanung von Prof. Christa Reicher und Prof. Michael Nadler betreut worden.

Link zu weiteren Informationen: 

www.bvleg.de/leg-preis/leg-preis-2014

(Von: tf)