Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

14. July 2015

Das Selbst(i) und das Ruhrgebiet - Präsentation der Forschungsergebnisse am 30.Juli 2015

Die Projektgruppe A01 lädt alle, die am Ruhrgebiet interessiert sind und ein Faible für Bilder haben, zur ihrer öffentlichen Disputation am 30.07.2015 ein.

Das Ruhrgebiet ist im Wandel. Dies kann jeder sehen, der Orte wie das Dortmunder U, die Zeche Zollverein, eine der zahlreichen Halden oder verlassenen Industrieanlagen besucht. Die Veränderung der vergangenen Jahrzehnte ist bereits Gegenstand jahrelanger Forschung gewesen und relativ gut beschrieben.

Viele junge Menschen haben heute jedoch keinen biografischen Bezug zur industriellen Vergangenheit des Ruhrgebiets. Wie nehmen sie die Region heute wahr? Und wie setzen sie sich persönlich mit dem Raum auseinander?

Engagierte Studierende der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund sind in den vergangenen Monaten diesen und anderen Fragen zum räumlichen (Selbst-)Verständnis im Rahmen ihres studienbegleitenden Projekts nachgegangen.

Eine Analyse von Selfies aus sozialen Netzwerken und die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage spiegeln die Sichtweisen der Menschen des Ruhrgebiets auf ihre Heimat wider. Eine eingehende Auseinandersetzung mit Imagekampagnen und Kunstprojekten komplettiert das vom Ruhrgebiet gezeichnete Bild.

Hiermit möchten wir Sie zur Vorstellung unserer Forschungsergebnisse im Rahmen unserer Disputation und anschließenden Diskussion einladen.

Donnerstag, 30.07.2015, 16:00 – 18:00 Uhr Rudolf-Chaudoire-Pavillon (Campus Süd), Baroper Straße 297,44227 Dortmund

Bitte melden Sie sich unter der folgenden E-Mail-Adresse bis zum 20. Juli

2015 an: kontakt@selbsti.ruhr. Alternativ können Sie das Anmeldeformular auf unserer Webseite nutzen.

www.selbsti.ruhr

 

 

(Von: kl)