Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

16. August 2016

smart – XY … ungelöst Smart Home, smart cities: Big Data – Big Trouble?

Industrie 4.0 in Ihrem Schlafzimmer oder der Heizungsanlage. Mikrofone im Badezimmer und Ihrem Fernseher. Die Kamera steckt im Rauchmelder. Abschalten? Fehlanzeige! Im Gegenteil. Die Ergebnisse werden Sie noch zu spüren bekommen, sie kleben schon an Ihnen dran. Nicht nur die Wände haben Ohren. Und Sie haben da etwas verwechselt: das heißgeliebte Ding in Ihrer Hose ist doch was ganz anderes. Jemand verfolgt Sie in Ihrer Stadt, auf Schritt und Tritt. Was Sie da getan haben, ist aktenkundig und was Sie als Nächstes tun, ist uns längst bekannt …!

Das ist der Stoff, aus dem Yvonne Hofstetter die Story weiter entfaltet und ihre Sicht auf unsere Zukunft darlegt, einschließlich der Chancen, mit Beispielen aus der Stadtlogistik. Einladung an alle, die das Thema interessiert, vor allem maßgeblich Verantwortliche für den gebauten Raum mit smart-home, smart-city, smart-x. Die Architekten, die Stadtplaner, die Ingenieure: Fachleute im Werkund
Dienstvertrag. Gelungenes Geschäft einerseits, andererseits Stichpunkte wie: Haftungsfolgen, Grundrechtsverletzung, "Die Würde des Menschen …" oder "Die Wohnung ist unverletzlich" (GG). Alles Schall und Rauch, im Nebel der Cloud verschwunden!?

 

Am Montag, 29. August 2016 um 19.00 Uhr findet zum Thema

smart – xy ... ungelöst

Smart Home, smart cities:

Big Data - Big Trouble?


eine Veranstaltung in der DASA - Abeitswelt Ausstellung, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund statt.

Hinweis:
Am 26.8.2016 sendet Leonardo (WDR5) zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr ein Interview mit Frau Hofstetter.

Kontakt: forum-stadtbaukultur@dortmund.de

Flyer

(Von: ml)