Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Artikel

Artikelfoto

Kick-Off Fortschrittskolleg „Energieeffizient im Quartier“

Der offizielle Start des Fortschrittskollegs „Energieeffizienz im Quartier – clever versorgen.umbauen.aktivieren.“ fand am 18. September in Düsseldorf statt. Alle sechs, vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen geförderten Kollegs stellten sich und ihr Vorhaben in Anwesenheit der Ministerin Svenja Schulze vor.

Rasmus Beck, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) und Christa Reicher erläuterten, dass sich das Forschungsinteresse des Konsortiums insbesondere auf die Chancen richtet, die Quartierszusammenhänge für die Steigerung der Energieeffizienz bieten. Um die interdisziplinären Forschungsfragen des Kollegs zu beantworten, müssten zunächst die vielfältigen Dimensionen des Quartiers – baulich-räumlich, funktional, ökonomisch, kulturell-historisch und weitere - analysiert werden. Vor allem muss der Forschungsarbeit des Konsortiums ein interdisziplinäres Quartiersverständnis zugrunde gelegt werden. Dieses ist auch für den Austausch mit Unternehmen wichtig, der von der wmr aktiv unterstützt wird.

Die Themen der interdisziplinären Kollegs sind breit gestreut und reichen von Online-Partizipation über „Wohlbefinden bis ins hohe Alter“ bis zu Extremleichtbau mit Hybridwerkstoffen.

Bildunterschrift: Prof. Christa Reicher, Ministerin Svenja Schulze, Rasmus Beck

Quelle: Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH