Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Artikel

Artikelfoto

Fortgeschrittenen Projekt forscht in San Diego

Im März 2015 begaben sich die Teilnehmer des F-Projekts "Impacts of climate change on San Diego County beaches: how to plan for protection of coastline and residential areas" auf Exkursion nach San Diego, um vor Ort Untersuchungen im Rahmen des Studienprojektes durchzuführen. Das Projekt befasst sich mit dem Aspekt des Klimawandels und dessen Auswirkungen. Weltweit stehen Länder vor damit verbundenen Herausforderungen, untersuchen Konsequenzen und forschen nach möglichen Lösungsansätzen.

Das Projekt F 09 führte diesbezüglich in der kalifornischen Stadt San Diego Erhebungen durch. Dort befinden sich die Untersuchungsgebiete La Jolla und Pacific Beach, welche in besonderem Maße durch den Klimawandel betroffen sind und somit beispielhaft für klimatische Entwicklung stehen. Um die aktuelle Situation in diesen Gebieten besser zu verstehen, lag der Fokus der zweiwöchigen Exkursion vor allem in Ortsbegehungen sowie Experteninterviews. Befragt wurden zum einen Experten staatlicher Institutionen (bspw. des San Diego Planning Departments, der Coastal Commission oder der Community Planning Association) sowie nicht-staatliche Organisationen (z.B. Beautiful PB oder San Diego Coastkeepers) um viele unterschiedliche Einschätzung des Klimawandels und dessen Auswirkungen sowie Lösungsansätze zu erfahren. 

Die Projektgruppe verbrachte eine gelungene Exkursion mit vielen Eindrücken und Erlebnissen, die den Aufenthalt in "America's finest City" unvergesslich machten. Nun ist das nächste Ziel, mithilfe der gewonnen Informationen die Hintergründe und Konsequenzen des Klimawandels für La Jolla und Pacific Beach darzustellen sowie Handlungsansätze für die betroffenen Gebiete zu entwickeln. 

Die Projektgruppe möchte sich an dieser Stelle bereits herzlich für die Betreuung durch Teresa Sprague und Mehdi Vazifedoost sowie die Beratung durch Marlit Haber bedanken. Außerdem gilt unser Dank der PROMOS-Förderung für die finanzielle Unterstützung. 

Kontakt: Julia Alfering für das F-Projekt 09