Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Artikel

Artikelfoto

Studierendengruppe von der Michigan State University zu Gast an der Fakultät Raumplanung

In der Zeit vom 26.05. – 03.06.2015 war erneut eine Studierendengruppe von der Michigan State University an der Fakultät Raumplanung zu Gast. Den Rahmen für die mittlerweile 34. Kooperationsveranstaltung bildete ein Workshop zum Thema "Industrial Heritage and Brownfield Redevelopment – Learning from the Ruhr Region" unter der Leitung von Prof. Zenia Kotval (MSU) und Prof. Dr. Dietwald Gruehn.

Nach der offiziellen Eröffnung und einer thematischen Einführung in die Workshop-Fläche auf der ehemaligen Kokerei Hansa sowie Exkursionen in Dortmund (u.a. zum Phoenix-See) hatten die Studierenden Gelegenheit, ihre Stehgreifentwürfe in internationalen Kleingruppen auszuarbeiten. Die fachliche Begleitung und Beratung erfolgte durch Dr. Anne Budinger und Karsten Leschinski-Stechow, die auch das gleichnamige Master-Seminar betreuten.

Als besonderen Höhepunkt präsentierten die Studierenden ihre Arbeiten einer Jury, der neben den bereits genannten Personen auch Dr. Christiane Ziegler-Hennings (Initiatorin und langjährige Kooperationsleiterin TU Dortmund / MSU), Julia Sattler (Institut für Amerikanistik) und Rainer Schlautmann (Fotokünstler) angehörten. Den Abschluss der Workshop-Woche bildete eine Exkursion u.a. zur Zeche-Zollverein in Essen und zum Gasometer in Oberhausen.

Auch der diesjährige Workshop war wieder ein großartiger Erfolg, der einen wichtigen Beitrag für die nach wie vor sehr aktive Partnerschaft zwischen der Michigan State University und der Fakultät Raumplanung leistet. Der Gegenbesuch in East Lansing im Sommer 2016 wurde bereits vereinbart.

Kontakt: Fachgebiet Landschaftsökologie und Landschaftsplanung

Foto: Alexander Benning