Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Artikel

Artikelfoto

iglus an der Faklutät Raumplanung

Vom 7. bis 18. September fand an der Fakultät das Dortmund-Modul des internationalen Master-Studiengangs "Innovation in Governance of large Urban Systems" statt. Das Fachgebiet European Planning Cultures war inhaltlich verantwortlich und organisierte das Modul gemeinsam mit einen Team der Ecole Polytechnique Federale in Lausanne (EPFL).

Die Teilnehmer kamen aus Venezuela, Bahrein, Dubai, Mexiko, Griechenland, Brasilien und Hong Kong. Zudem nahmen Doktoranden und Studierende der Fakultät teil und erhielten für die Teilnahme Zertifikate der EPFL. Während des 11 Tage dauernden Moduls wurden die Themen grüne Infrastruktur, Mobilität, Strukturwandel, Energiewende, Smart Cities und Metropolitan Governance behandelt. Neben Wissenschaftlern der Fakultät und des Wuppertal Instituts bereicherten zahlreiche Praktiker aus den Unternehmen IBM, Siemens, Veolia und Cemex das Programm. Exkursionen führten zum Regionalverband Ruhr nach Essen, nach Duisburg (Landschaftspark), Haus Ripshorst, Centro Oberhausen und zum Phönix-See.

Das folgende Modul findet in Mexiko statt (Monterrey Tech). Im kommenden Jahr wird das Dortmund Modul gemeinsam mit UN Habitat (Barcelona) durchgeführt. UN Habitat und die Weltbank waren auch in diesem Jahr bereits mit Vorträgen beteiligt. Die Evaluation zeigte die hohe Zufriedenheit der Teilnehmer. Weitere Informationen unter www.iglus.org, wo auch Teile der Dortmunder Vorträge in einem MOOC zu sehen sind.

Kontakt: Prof. Dr. Karsten Zimmermann