Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Artikel

Artikelfoto

Neues Forschungsprojekt „RUHRBANITÄT“

Das Ruhrgebiet ist in mehrfacher Hinsicht eine einzigartige Region. Dies gilt für die gebauten Strukturen und die Freiräume ebenso wie für das Leben in und zwischen ihnen. Der Begriff der „RUHRBANITÄT“ beschreibt diese spezifische Form der Urbanität im Ruhrgebiet.

Wie stellt sich diese spezifische Urbanität im Ruhrgebiet in einzelnen Quartieren dar? Welche unterschiedlichen Schichten wie Bau- und Freiraumstruktur, Nutzungen der Gebäude und des Freiraums, Atmosphären und Gestalt wirken an den jeweiligen Orten zusammen und prägen sie? Und wie lassen sich diese spezifischen Merkmale im Sinne der Identitätsbildung weiterentwickeln?


Mit diesen Fragen setzt sich das Forschungsprojekt „RUHRBANITÄT – Forschungslabor zur Urbanität im Ruhrgebiet“ am FG STB auseinander und erforscht diese Spezifika von Urbanität anhand verschiedener Räume entlang der B1/A40. Das Projekt läuft bis September 2014 in Kooperation mit Urbane Künste Ruhr.

Kontakt: Fachgebiet Städtebau und Bauleitplanung