Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Artikel

Artikelfoto

Neuer Landesentwicklungsplan NRW und Junges Forum NRW der ARL

Vor zwei Jahren wurde unter Beteiligung mehrerer wissenschaftlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät das Junge Forum NRW als Regionalgruppe des bundesweiten Jungen Forums der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) ins Leben gerufen. Aus der Auftakttagung mit mehr als 30 Personen im Oktober 2012 ist eine intensive Beschäftigung mit der Landesplanung entstanden, zu der in den nächsten Monaten die Ergebnisse veröffentlicht werden.

Eine Arbeitsgruppe hat sich mit dem 2013 veröffentlichten Entwurf des LEP auseinandergesetzt und im formalen Verfahren Stellung bezogen. Kritisch gesehen wird insbesondere die Rücknahme von räumlich konkretisierten Aussagen durch Festlegungen wie die einer Metropolregion NRW, das unklare Zusammenwirken mit dem Klimaschutzplan NRW und der Verzicht auf die Anpassung zentraler Instrumente wie des Zentrale-Orte-Konzepts. Eine ergänzte Fassung der Stellungnahme wird als Positionspapier aus der ARL in Kürze veröffentlicht.

Aus 16 Beiträgen wurde zudem unter dem Titel "Landesplanung neu diskutiert" ein Arbeitsbericht zusammen gestellt, der die Perspektiven auf die Position der Landesplanung in Bezug auf Flächenverbrauch, Schrumpfung, Infrastrukturen, Klima und Energie untersucht und in die gesamtdeutsche Diskussion einbettet. Beteiligt haben sich 18 Autorinnen und Autoren aus elf unterschiedlichen Institutionen.

Nach der Auftakttagung 2012 und einer zweiten Jahrestagung 2013 in Münster mit einem Schwerpunkt auf der Energiewende findet am 7. November 2014 ein dritter Workshop statt. Dabei soll ergebnisorientiert und in Kleingruppen an konkreten Fragestellungen gearbeitet werden. Die gemeinsame Frage dazu lautet: "Veränderte Raumstrukturen und aktuelle Herausforderungen in NRW – wie reagiert die Planung?". Der Workshop findet mit Unterstützung der Fakultät, des ILS und der ARL in den Räumen des ILS in Dortmund statt. Mit den Vorschlägen aus dem Kreis der derzeit 133 Mitglieder des Jungen Forums NRW wird im August das Programm fertig gestellt. Die Anmeldung startet im September.

Kontakt: Christian Lamker