Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Artikel

Artikelfoto

Workshop „Reintegration in den heimischen Arbeitsmarkt“

„Reintegration in den heimischen Arbeitsmarkt“ war der Titel eines Workshops, der am 21. und 22. Juni 2014 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn stattfand. Es handelte sich um die erste von AGEP-Netzwerkkoordinator Robin Pass (ISPC) initiierte Vernetzungsveranstaltung für entwicklungsbezogene Postgraduiertenstudiengänge.

Die Idee des Workshops war es, eine Veranstaltungsreihe zu überfachlichen Schlüsselqualifikationen zu entwickeln, die den Studierenden in den Postgraduiertenprogrammen der AGEP zukünftig standardmäßig angeboten werden kann. Damit soll das Spektrum an individuellen Profilbildungsmöglichkeiten erweitert und ein stärkerer Fokus auf praktische Fähigkeiten gelegt werden, um die berufliche Anschlussfähigkeit der Studierenden zu stärken.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde eine Gruppe von elf AGEP-Alumni aus Subsahara-Afrika, Südamerika und Südostasien und aus bewusst heterogenen beruflichen Tätigkeitsfeldern im Rahmen des Workshops zusammengebracht. Sie arbeiteten systematisch und fachlich angeleitet ihre Reintegrationserfahrungen auf und generierten daraus Handlungsempfehlungen, um zukünftig die Qualität der Unterstützung beim Thema Reintegration zu verbessern. Zu der Gruppe gehörte auch ein ehemaliger SPRING-Student aus Pakistan.

Im Anschluss an den Workshop hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, an ihre Heimatuniversitäten zurückzukehren, um dort den Studiengangsleitern und aktuellen Studierenden die ersten Ergebnisse des Workshops vorzustellen und das Thema Reintegration zu diskutieren.

Kontakt: Robin Pass