Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Artikel

Artikelfoto

Mobilitätsbiografien – neues DFG-Projekt am Fachgebiet VPL

Die DFG hat dem Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung (VPL) das Projekt "Veränderungen der Mobilität im Lebenslauf: Die Bedeutung biografischer und erreichbarkeitsbezogener Schlüsselereignisse" bewilligt. In dem Projekt werden die Auswirkungen von 'key events' und Übergängen im Lebenslauf – etwa der Eintritt in den Arbeitsmarkt, die Gründung einer Familie oder der Renteneintritt – auf die Mobilität untersucht.

Das Projekt schließt an die laufenden Arbeiten des Fachgebiets Verkehrswesen und Verkehrsplanung zu einer dynamischen Perspektive auf Mobilität und Verkehr im Zeitverlauf an, insbesondere an das DFG-Vorhaben "Mobility Biographies: A Life-Course Approach to Travel Behaviour and Residential Choice", das von Janna Albrecht und Lisa Döring bearbeitet wird. Auch Karin Kirsch forscht in ihrem Promotionsvorhaben über die Bedeutung von Schlüsselereignissen für die Mobilität, allerdings mit einer qualitativen Methodik und mit Fokus auf ältere Menschen. In dem neu bewilligten Projekt wird es vor allem darum gehen, für Deutschland repräsentative Daten des Deutschen Mobilitätspanels für die Thematik nutzbar zu machen und damit das gewonnene Wissen auf eine solidere empirische Basis zu stellen.

Kontakt: PD Dr. Joachim Scheiner