Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Master Raumplanung

Das Master-Studium richtet sich insbesondere an Studierende der Studienrichtung Stadt- und Raumplanung, z. B. Raumplanung, Stadtplanung oder Stadt- und Regionalplanung. In Abhängigkeit des für die jeweils bevorstehenden zwei Semester geplanten Veranstaltungs- und Vertiefungsschwerpunkt-Angebots können Bewerberinnen und Bewerber verwandter Studienrichtungen (z. B. Geographie, Landschaftsplanung, Architektur, Bauingenieurwesen oder Städtebau) im Einzelfall zum Master-Studium zugelassen werden, wenn die Studieninhalte denen des Bachelor-Studiums Raumplanung im Wesentlichen entsprechen.

Der Master-Studiengang Raumplanung ermöglicht eine inhaltliche Vertiefung des Bachelor-Studiums Raumplanung, um sich für eine wissenschaftliche Laufbahn (Promotion) oder eine Leitungsfunktion in der raumplanerischen Praxis zu qualifizieren. Zudem gestattet der Master-Abschluss, gemeinsam mit einem fachlich geeigneten Bachelor-Abschluss, den Zugang zum städtebaulichen Referendariat.

Bewerberinnen und Bewerber können, insbesondere wenn das vorhergehende Bachelor-Studium einen geringeren Studienumfang aufweist als der Bachelor-Studiengang Raumplanung der Technischen Universität Dortmund, mit der Auflage zugelassen werden, fehlende Leistungen nachzuholen. Je nach Umfang und Art der nachzuholenden Leistungen sind diese entweder während des Master-Studiums an der Fakultät Raumplanung nachzuholen (Angleichstudium) oder vor Studienbeginn nachzuweisen.

Der Master Raumplanung hat eine Regelstudienzeit von zwei Semestern (60 ECTS-Leistungspunkte) und wird mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.) abgeschlossen. Der Studiengang ist gekennzeichnet durch seine hohe Interdisziplinarität. Er verfolgt einen alle räumlichen Ebenen übergreifenden Ansatz, ermöglicht forschendes Lernen der Studierenden und bietet dabei verschiedene Vertiefungsrichtungen zur individuellen Schwerpunktsetzung und Profilbildung innerhalb des räumlich umfassenden und interdisziplinären Ansatzes der Raumplanung an der TU Dortmund. Die Fakultät Raumplanung als größte Ausbildungsstätte für Stadt- und Raumplanung in Europa bietet hierbei ein großes Spektrum an Themen, die in Forschung und Lehre bearbeitet werden können.

Vertiefungsschwerpunkte

Im Studienjahr 2015/16 sind als vollständige Vertiefungsschwerpunkte studierbar (Planungsstand: Dezember 2015):

  • Transformation of Post-Industrial Regions (ToPIR) (auslaufend bis WiSe 2016/17)
  • Strategische Stadt- und Regionalentwicklung
  • Städtebau
  • Freiraum- und Umweltplanung
  • Raum- und Mobilitätsforschung
  • Immobilienmanagement*
  • Erneuerbare Energien*
  • Planning in Developing Countries

* in Kooperation mit anderen Fakultäten der TU Dortmund

Studienfachberatung

Sollten Fragen offen bleiben, dann berät die Studienberatung gerne persönlich, per Telefon und E-Mail. Insbesondere als AbsolventIn einer verwandten Studienrichtung empfehlen wir Ihnen bei Interesse an einem Studium des M.Sc. Raumplanung ein persönliches Gespräch.

Vielfalt und Austausch im Master Raumplanung

Im Rahmen der Re-Akkreditierung des Studiengangs 2012 wurde das Ziel verfolgt, das Masterstudium mit anderen (fachlichen) Tätigkeiten kompatibel zu gestalten, um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass heute viele Masterstudierende bereits berufstätig sind oder Nebenjobs haben oder haben müssen („Teilzeitstudium“). Überdies ist das Ziel umgesetzt worden, den Studiengang vollständig in englischer Sprache studierbar zu gestalten und so den internationalen und interkulturellen Austausch aller Studierenden zu fördern. Diese zwei Säulen der Diversität sollen gemeinsam verfolgt werden.

Der Masterstudiengang wurde so überarbeitet, dass in allen Modulen ein englischsprachiges Veranstaltungsangebot sichergestellt wird. Dieses ist aber nicht den internationalen Studierenden vorbehalten, sondern für alle Studierenden gleichermaßen studierbar. Eine englischsprachige Vertiefung ist im Bereich „Transformation of Post-Industrial Regions (ToPIR)“ möglich. Über Kooperationen mit dem internationalen Masterstudiengang „Transformation of Urban Landscapes“ der Ruhr-Universität Bochum lernen internationale Studierende zwei Standorte der Metropole Ruhr kennen diskutieren im Rahmen einer gemeinsamen Ringvorlesung verschiedene Perspektiven auf die Entwicklung der Region gemeinsam mit deutschen Studierenden. Das Studium wurde modular so aufgebaut, dass ein Studienbeginn in jedem Semester möglich wird und es wahlweise innerhalb von zwei Semestern (Vollzeit) oder drei Semestern (Teilzeit) studiert werden kann. Das Studium in Teilzeit ist seit Oktober 2012 möglich, in englischer Sprache ab Oktober 2013. Diese Schritte zu mehr Diversität im Masterstudium werden unter anderem durch Evaluationen aller Lehrveranstaltungen sowie Studierenden- und AbsolventInnenbefragungen begleitet.

Infomaterialien

Flyer M.Sc. Raumplanung (Stand: September 2012)

Studienbuch M.Sc. Raumplanung (Stand: Oktober 2012)