Willkommen beim Praktikumsportal der Fakultät Raumplanung!

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über das Portal, über Praktika und über die Registrierung für die Datenbank.

Alle bisher registrierten Anbieter finden Sie unter "Liste der Anbieter", alle bisher eingestellten Angebote unter "Liste der Angebote".

Um als Praktikumsanbieter oder -interessent den vollen Zugang zu allen Details der Listen zu erhalten, müssen Sie sich für das Praktikumsportal registrieren oder diese Seite von einem Rechner aufrufen, der sich im Netz der TU Dortmund und damit im freigeschalteten IP-Bereich befindet.

Studierendenregistrierung

Anbieterregistrierung

Weitere Informationen über das Praktikumsportal bietet Ihnen unser Informationsflyer:

Das Praktikum in der Raumplanung

Mit Praktika intensivieren die Studierenden in hohem Maße die praxisnahe Ausbildung und erweitern ihren Horizont über den Rahmen universitärer Ausbildung in die Berufspraxis hinein. Ein Praktikum vermittelt Einblicke in das Tätigkeitsfeld der Raumplanung. Das inhaltliche Spektrum ist so breit gestreut wie die Beschäftigungsfelder der Raumplanungsabsolvent/innen. Sei es der öffentliche Dienst, eine zivilgesellschaftliche Organisation, ein Planungsbüro, ein privatwirtschaftliches Unternehmen oder eine wissenschaftliche Einrichtung außerhalb der Universität. Um ihre beruflichen Kompetenzen zu stärken und persönliche Netzwerke in die Praxis hinein aufzubauen, absolvieren viele Studierende freiwillig längere und mehrere Praktika, was auch sehr zu empfehlen ist. Nach den Ergebnissen der AbsolventInnenbefragung 2011 haben mehr als 4/5 der Studierenden während ihres Studiums ein Praktikum absolviert, die durchschnittliche Dauer betrug fünf Monate.

Eine weitere in der Raumplanung verbreitete Variante während des Studiums Praxiserfahrung zu sammeln, ist die Mitarbeit als studentische Hilfskraft in unterschiedlichen Zusammenhängen, z.B. in Forschungsprojekten an der Universität, projektbezogen bei Forschungsinstituten, bei der Bearbeitung von Aufträgen in privaten Büros oder als Werksstduenten in größeren privatwirtschaftlichen Unternehmen. Aufgrund der guten Stellenlage, können viele Studierende so vor allem im fortgeschrittenen Studienverlauf die Notwendigkeit, während des Studiums Geld verdienen zu müssen, mit beruflicher Qualifizierung verbinden. Nach den Ergebnissen der letzten Befragung, haben dies mehr als 3/4 der Studierenden während ihres Studiums getan.

Mit freundlicher Unterstützung der folgenden Organisationen: