Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Termine

IRIS - Abschlusskonferenz

Raumplanung
14.09.2017
09:30 16:30

Place
TU Dortmund, Campus Süd, Rudolf-Chaudoire-Pavillon (Baroper Str. 297, 44227 Dortmund)

Planungsalltag mit komplexen Rechtsvorschriften – Gewerblicher Immissionsschutz in der Bauleitplanung

 

Abschlusskonferenz des Projekts „Implementation von Rechtsvorschriften zum gewerblichen Immissionsschutz in der Stadtplanung (IRIS)“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

 

 

Hintergrund zum Projekt

Für die materielle Wirksamkeit von Rechtsvorschriften sind die konkrete Anwendung und die Ausgestaltung in der Planungspraxis entscheidend. Jedoch lassen sich aufgrund von Ermessensspielräumen große Unterschiede in der Anwendung feststellen, die theoretisch bislang nur unzureichend erklärt wurden. Ziel des Forschungsvorhabens ist es zu untersuchen, wie Rechtsnormen zum gewerblichen Immissionsschutz von Akteuren der kommunalen Planung umgesetzt werden und wie sich unterschiedliche Herangehensweisen und Interpretationen der Rechtsnormen erklären lassen.

Im Forschungsvorhaben werden, bezogen auf die Vorgaben zum Störfallschutz und Gewerbelärm, vier Ziele verfolgt:

Ziel 1: Systematische Erfassung der Rechtsanwendung
Ziel 2: Ermittlung von Einflussfaktoren auf die Rechtsanwendung
Ziel 3: Systematisierung von Einflussfaktoren auf die Rechtsanwendung
Ziel 4: Schlussfolgerungen für das Verwaltungshandeln

 

Ziele

Die Abschlusskonferenz verfolgt zwei Ziele: zum einen fasst sie die theoretisch-methodische Auseinandersetzung mit der Anwendung und Auslegung von Rechtsvorschriften in der Bauleitplanung zusammen. Zum anderen unterzieht sie die empirischen Ergebnisse und konzeptionellen Ansätze einem Praxistest. Die Konferenz bringt dazu alle Partner zusammen, die an verschiedenen Stellen das Forschungsprojekt begleitet und unterstützt haben. Sie bietet ein Forum zur Vernetzung von Wissenschaftlern, Gutachtern und Mitarbeitern in der Praxis von Bauleitplanung und Immissionsschutz. Das übergreifende Ziel ist es, anhand der Themen Gewerbelärm und Störfallschutz Schlussfolgerungen zu erarbeiten, was die Rechtsanwendung vor Ort in deutschen Kommunen beeinflusst und wie eine bessere Praxis vor Ort unterstützt werden kann.