Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aufbau Ost „Flächenrecycling in suburbanen Räumen – Akteursorientierter Leitfaden für Brachflächenreaktivierung: Strategien für Flächenrecycling in suburbanen Räumen

Laufzeit: 07/2004 - 12/2004

Finanzierung: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Bonn), BBR

Bearbeitung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart, Dr. Johannes Flacke, Dipl.-Ing. Rüdiger Bleck

Kooperationspartner: Planungsbüro Uta Schneider, Dresdenin (corporate communication + design GmbH), Berlin IREGIA e.V. der TU Chemnitz

Kurzfassung:

Die Inwertsetzung von Brachflächen außerhalb zentraler Lagen stellt besondere Anforderungen an geeignete Strategien. Eine Steuerungsoption ist die bauliche Wiedernutzung, wenn eine entsprechende Nachfrage nach Flächen gesichert ist. Angesichts des großen Angebots an Flächen ist dies nur in wenigen Regionen Ostdeutschlands gesichert. Anderenfalls ist ein kreativer Umgang mit Brachflächen gefragt. Das Ziel, Brachen wieder nutzbar zu machen, erfordert sowohl einen multidisziplinären als auch einen kreativen Zugang. Kreativität impliziert, bei begrenzten Ressourcen Akteure zu motivieren, das Flächenrecycling auch an weniger marktgängigen Standorten anzugehen. Diese oft wenig beachteten Brachflächen sind kein unvermeidbares Resultat des Transformationsprozesses in Ostdeutschland. Sie stellen vielmehr eine Chance und ein Potenzial für die künftige Stadt- und Regionalentwicklung dar, sei es für die bauliche Wiedernutzung, für Zwischennutzungen oder Renaturierungen. Das Projekt hat zum Ziel:

  • Brachflächen in suburbanen Räumen zu typisieren,
  • den kreativen Umgang mit Brachflächen anhand guter Beispiele vorzustellen,
  • dabei insbesondere Beispiele zur dauerhaften Renaturierung von Brachflächen aufzuzeigen,
  • finanzielle und organisatorische Aspekte zur erfolgreichen Durchführung von Flächenrecyclingprojekten zu untersuchen,
  • Strategien der Inwertsetzung von Brachflächen und deren raumbezogene Relevanz zu ermitteln,
  • Akteursgruppen gezielt über Strategien der Inwertsetzung zu informieren und Akteure für eine neue Nutzung von Brachflächen zu mobilisieren.

Ansprechpartnerin: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart

Publikationen:

  • Baumgart, S.; Flacke, J. 2005: Flächenrecycling in suburbanen Räumen. Akteursorientierte Handlungsstrategien und Arbeitshilfen. Image-Broschüre, erstellt im Auftrag der Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung. Bonn (Download)
  • Flacke, J. 2006: Ein Kommunikationskonzept für das Flächenrecycling in suburbanen Räumen. In: Hanke, M. et al. (Hrsg.): Flächenrecycling in Stadtumbauregionen. Strategien, innovatibe Instrumente und Perspektiven für das Flächenrecycling und die städtebauliche Erneuerung. Freiberg