Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

The struggle for urban livelihoods and the quest for a functional city – reconciling informal and statutory planning institutions in Dhaka, Bangladesh (1.Phase)

Laufzeit: 11/2006 - 11/2008

Finanzierung: DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)

Bearbeitung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart, Dr. Johannes Flacke, Dipl.-Ing. (Arch) Alonso Ayala, MSc, Dipl.-Ing. Kirsten Hackenbroch

Kooperationspartner: Univ.-Prof. Dr. Volker Kreibich

Kurzfassung:

Das Projekt ist Teil des neuen, insgesamt auf sechs Jahre ausgelegten DFG-Schwerpunktprogramms (SPP) "Megastädte: Informelle Dynamik des Globalen Wandels" (Koordinatorin des Schwerpunktprogramms Prof. Dr. Frauke Kraas, Universität Köln). Ziel des Schwerpunktprogramms ist die Erarbeitung von Theorie- und Modellansätzen, die zur allgemeinen Erklärung und modellhaften Erfassung informeller Prozesse und Strukturen in Megastädten geeignet sind und auf einer engen Verknüpfung von natur- und sozialwissenschaftlichen Erkenntnissen basieren. Als Beispielstädte wurden die megaurbanen Regionen Dhaka, Bangladesch, und Perlflussdelta (Guangzhou, Shenzhen, Hong Kong), China ausgewählt.

Ziel des Projektes ist es, die Schnittstelle zwischen der formellen Stadtplanung und informellen Steuerungsansätzen der Grassroot-Ebene zu stärken, um so ein nachhaltiges Städtewachstum zu gewährleisten. Die dazu vorgesehene Analyse der dynamischen Entwicklung informeller Siedlungen, die Grundlage für die Entwicklung von Szenarien der zukünftigen Entwicklung sein soll, basiert auf einem Mix an geeigneten naturwissenschaftlichen (GIS, Fernerkundung) und sozialwissenschaftlichen/planerischen Methoden (Mental Maps, Space Syntax, Experten- und Gruppeninterviews) und fokussiert in gleicher Weise auf die physische (Gebäude, Nutzungen, Infrastruktur, Topographie) wie auch auf die soziale Struktur (Nachbarschaftsbeziehungen, Selbststeuerungskapazitäten) informeller Siedlungen. Ergebnisse der Modellierung des informellen Wachstums fließen in Szenarien der Stadtentwicklung ein und sind Grundlage der Entwicklung geeigneter partizipativer Planungs- und Steuerungsinstrumente zur Sicherstellung einer nachhaltigeren Stadtentwicklung in Megacities.

Ansprechpartnerinnen: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart, Dipl.-Ing. Kirsten Hackenbroch

Downloads: Flyer Dhaka