Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Muellers, Stefan Carsten (2004) Stefan Carsten Städtebauliche Brachflächenentwicklung als Impuls für die Quartiersentwicklung in Wuppertal-Oberbarmen/Wichlinghausen

 

 

 


Titel:  Städtebauliche Brachflächenentwicklung als Impuls für die Quartiersentwicklung in Wuppertal-Oberbarmen/Wichlinghausen

Betreuer: Dipl.-Ing. Rüdiger Bleck, Univ.-Prof´in Dipl.-Ing. Christa Reicher (STB)

Jahr: 2004

E-Mail: stefan.muellers@uni-dortmund.de


Themenfeld: Integrierte Standort- und Projektentwicklung

Schlagworte: Brachflächenentwicklung; Wuppertal; Stadtschrumpfung; Quartiersentwicklung; aurelis Real Estate; Eisenbahn; Städtebauliches Konzept

Kurzfassung:  Teil A der Arbeit befasst sich mit drei wichtigen, gesamtgesellschaftlichen Entwicklungsprozessen, die auf das Vorhaben "Brachflächenentwicklung als Impuls für die Quartiersentwicklung" Einfluss haben:

1. sozialräumliche Konzentrationsprozesse auf Quartiersebene

2. Brachflächen als Potenzial der Stadtentwicklung

3. aktuelle Stadtschrumpfungsprozesse

 

/c1urp004/de/lehre/Diplomarbeiten/Poster_der_Dipl_-Arbeiten/Poster_2004/StefanMuellers2004.pdf

Die Analyse der gesamtstädtischen Gegebenheiten (Teil B) kommt zu dem Schluss, dass ein Entwicklungsdruck in Wuppertal nur in sehr geringem Umfang zu erwarten ist und analysiert darüber hinaus die räumlichen Rahmenbedingungen im Umfeld der Projektfläche.

Die Arbeit endet mit dem in Teil C dargestellten und erläuterten städtebaulichen Konzept sowie Überlegungen zu dessen Umsetzung. Anfragen und Feedbacks zu meiner Arbeit sind herzlich willkommen!