Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Flieger, Timo (2003) Städtebauliche Rahmenplanung für den Gewerbepark "Kreuzackerfeld" in Nettetal Kaldenkirchen innerhalb des grenzüberschreitenden Entwicklungskonzeptes VeNeTe


Flieger, Timo

 

Titel: Städtebauliche Rahmenplanung für den Gewerbepark "Kreuzackerfeld" in Nettetal Kaldenkirchen innerhalb des grenzüberschreitenden Entwicklungskonzeptes VeNeTe

Betreuer: Univ.-Prof´in Dr.-Ing. Sabine Baumgart, Univ.-Prof´in Dipl.-Ing. Christa Reicher (STB)

Jahr: 2003

E-Mail:   --

Themenfeld: Stadtentwicklungs- und Rahmenplanungen

Schlagwort: Städtebauliche Rahmenplanung, Gewerbepark, Kreuzackersfeld, Qualitätsbausteine, Parzellierungssystematik, Qualitätssicherung, Strategische Umsetzung, Planung und Anforderungen an moderne Gewerbeparks

Kurzfassung: Grenzregionen bieten ein besonderes planerisches und wirtschaftliches Potential. Waren es im Ruhrgebiet die alten Zechenbrachen oder ehemals industriell geprägten Orte, die für zukunftsfähige neue Entwicklungen sorgten, so sind es momentan die Projekte entlang der Grenzen, die für planerische Diskussion und innovative Konzepte stehen. Die Ursache für diese Entwicklung der Grenzräume ist der Wegfall der europäischen Grenzfunktion. Dies trifft auf die Situation im Grenzraum Nettetal-Venlo zu, in welchem die beiden Gemeinden seit jüngster Vergangenheit eine grenzübergreifende Kooperation verfolgen. Aus dieser Zusammenarbeit entstand das grenzüberschreitende Entwicklungskonzept VeNeTe. Große Bedeutung kommt dabei dem geplanten Gewerbepark "Kreuzackersfeld" zu, der Gegenstand dieser Diplomarbeit ist. Ziel der Arbeit war die Entwicklung einer zukunftsorientierten städtebaulichen Rahmenplanung für den Gewerbepark "Kreuzackersfeld".

 

/c1urp004/de/lehre/Diplomarbeiten/Poster_der_Dipl_-Arbeiten/Timo Flieger