Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Pflanz, André (2013) Potenziale und Grenzen der strategischen Stadtentwicklungsplanung in Mittelstädten

Titel:   Potenziale und Grenzen der strategischen Stadtentwicklungsplanung in Mittelstädten
          

Prüfer: Uni.-Profín Dr.-Ing. S.Baumgart (SRP), Prof. Dr. Thorsten Wiechmann (ROP)

 

E-Mail: flaenz@web.de

Themenfeld:  Klein- und Mittelstädte (KuM)

Kurzbeschreibung: Die zunehmende Bedeutung strategisch wirksamer Instrumente im Kontext der Stadtentwicklungsplanung wird in der Forschungsliteratur häufig als „Rückkehr der großen Pläne“ oder als „Renaissance“ bezeichnet. Dabei unterscheiden sich die strategischen Instrumente von ihren Vorgängern aus der Zeit der Planungseuphorie der 1960er und 1970er Jahre. Die Masterarbeit streift nicht nur planungstheoretische Aspekte, sondern versucht, Potenziale und Grenzen dieser strategischen Instrumente in einem mittelstädtischen Kontext auszuloten. Dabei ist die Formulierung und Ausgestaltung der strategischen Instrumente (Flächennutzungsplanung, Stadtentwicklungskonzeption, strategisches Leitbild) in den niederrheinischen Mittelstädten Kleve und Kamp-Lintfort der Forschungsgegenstand. Beide Städte sind vor dem Hintergrund unterschiedlicher (wirtschafts-)struktureller Voraussetzungen zu Standorten der neu gegründeten „Hochschule Rhein-Waal“ geworden. Es wird daneben untersucht, inwiefern diese Entwicklung in die strategische Ausrichtung der Städte integriert wird.

Engl.-Abstract: The increasing importance of strategically effective instruments in an urban development planning context is considered a “comeback of great plans” or a “renaissance” in specialist literature. Yet the strategic instruments differ from their predecessors from the 1960s and 1970s (the so-called age of planning euphoria). This master thesis does not only deal with theoretical aspects of planning, but also tries to define the potentials and constraints of these strategic instruments in the context of medium-sized towns. The topic of research is defined as the formulation and development of the strategic instruments (“Flächennutzungsplanung”, “Stadtentwicklungskonzeption” und “strategisches Leitbild”) of the medium-sized towns Kleve and Kamp-Lintfort, which are located in the Lower Rhine Region. These two towns, which both have a varied history of (economic) structure, have become locations of a new university of applied sciences (“Hochschule Rhein-Waal”). A further topic dealt with is the extent to which this development is included in the strategic alignment of these medium-sized towns.

Schlagworte:  strategische Stadtentwicklungsplanung, Instrumente, Mittelstädte, Kleve, Kamp-Lintfort

Download: --