Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Modul 04.4 - Städtebaulicher Entwurf II: Übung

Typ: Bachelor

Veranstaltungsart: Übung

Modul 04.1 - Städtebaulicher Entwurf II: Übung (0910454)

Termine Gruppe 1

Ort: GB III  / R.516 Camus-Süd /   Zeit: Donnerstag (11.04.2013), 10:00 bis 14:00 Uhr ; Freitag (12.04.2013)GB I  / R.503 (Senatssitzungssaal) 10:00 bis 14:00 Uhr

Termine Gruppe 2      
Ort: GB III  / R.516 Camus-Süd /   Zeit: Donnerstag (11.04.2013), 10:00 bis 14:00 Uhr ; Freitag (12.04.2013)  10:00 bis 14:00 Uhr:

Start :  11.04.2013

Lehrpersonen:  Rüdiger, Andrea, Dr.-Ing. (SRP) | Univ.-Prof'in Dr.-Ing. Sabine Baumgart (SRP), | Vazifedoost, Mehdi, Dr.-Ing. (STB), Dipl.-Ing. Ilka Mecklenbrauck (STB), Dipl.-Ing. Peter Empting (STB), Dipl.-Ing. Jan Polivka (STB), Dipl.-Ing. Bauass. Johanna Schoppengerd (SRP).

 

Modul 4: STÄDTEBAULICHER ENTWURF I UND II                     

(interdisziplinäre Übungsveranstaltung der FGe SRP und STB)

 

Beginn: 11.04.2013

Lernziele

Die Veranstaltung bietet Grundlagen für ein kritisches Verständnis der Kontinuitäten und Brüche städtebaulicher, verkehrsplanerischer und landschaftsplanerischer Entwicklungen. Dabei werden folgende Lernziele verfolgt:

  • Auseinandersetzung mit verschiedenen städtebaulichen Leitbildern,
  • Aufzeigen von „Handwerkszeug" im Umgang mit städtebaulichen, verkehrsplanerischen und landschaftsplanerischen Rahmenbedingungen und Problemstellungen
  • Schärfung der Urteilsfähigkeit im Hinblick auf städtebauliche Qualität
  • Verdeutlichung stadtgestalterischer Prinzipien

Lerninhalte

Die Vorlesungsreihe „Fachliche Grundlagen" integriert die fachlichen Inhalte, die für das städtebauliche Entwerfen Relevanz haben und  bezieht sich auf folgende thematische Schwerpunkte:

  • Methoden des städtebaulichen Entwerfens, städtebauliches Entwerfen als systematische Vorgehensweise von der Konzeption zur Raumqualität, Gebäudetypologien, Qualitäten des öffentlichen Raums, Zusammenhänge zwischen Grundriss, Erschließungs- und Freiraumzonierung,
  • Planungsrechtliche Umsetzung von Entwurfsideen in der Bauleitplanung, Spielräume planungsrechtlicher Ausgestaltung
  • Kennenlernen von Steuerungsinstrumenten und sowie Meilen- und Stolpersteinen der planerischen Umsetzung auf kommunaler Ebene
  • Anforderungen an Verkehrsnetze und deren Berücksichtigung bei Querschnitts- und Netzgestaltung für alle Verkehrsarten
  • Funktionen und Qualitäten von Freiräumen, ökonomische Effekte von Freiräumen, Ziele und Standards für die Freiraum- bzw. Umweltqualität, Anwendung von Instrumenten der planerischen Umweltvorsorge und Folgenbewältigung (Umweltprüfung und Eingriffsregelung), Umsetzung der o.g. Belange in der Bauleitplanung

Hinweis Die Vorlesungsreihe ist Grundlage für den „Städtebaulichen Entwurf II".

Leistungsnachweis : Vorlesung ist Grundlage für den "Städtebaulichen Entwurf II" und Gegenstand der abschließenden Modulprüfung (Disputation) im Sommersemester.

 Downloads zur Veranstaltung über das EWS Anmeldung hier:

  • Zurzeit sind hier keine Informationen vorhanden.


Nebeninhalt

Kontakt

Dr.-Ing. Andrea Rüdiger
Tel.: 0231 755-2409, -2258
Universitäts-Professorin Dr.-Ing. Sabine Baumgart
Tel.: 0231 755-2259, -2258
Dipl.-Ing. Bauass. Johanna Schoppengerd