Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Willkommen+

Hauptinhalt

Willkommen am Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung

Zitat Friedrich Dürrenmatt

salus logo

Gemeinschaftsforschungsprojekt SALUS Stadt als gesunder Lebensort unabhängig von sozialer Ungleichheit

Weitere Informationen

 


Abschlusskonferenz am 14.09.2017: Planungsalltag mit komplexen Rechtsvorschriften – Gewerblicher Immissionsschutz in der Bauleitplanung


Aufgabe des Immissionsschutzes ist der Schutz aller Menschen vor schädlichen Umwelteinwirkungen, insbesondere vor Lärm und Luftverunreinigungen. Die Anwendung dieser komplexen Rechtvorschriften stellt die kommunalen Akteure jedoch vor große Herausforderungen. Drei Jahre lang hat daher ein Team die Umsetzung des gewerblichen Immissionsschutzes in der Stadtplanung anhand des Schutzes vor Gewerbelärm und des planerischen Störfallschutzes untersucht.

Am 14. September 2017 lädt das Projektteam interessierte Personen aus Wissenschaft und Praxis ein, um die Ergebnisse des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts IRIS („Implementation von Rechtsvorschriften zum gewerblichen Immissionsschutz in der Stadtplanung“) gemeinsam zu reflektieren und Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Die Anerkennung der Veranstaltung als Fortbildung der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ist beantragt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen, alle Referentinnen und Referenten und das Programm: Flyer zur Konferenz

Verlängerte Anmeldefrist bis 10. September online unter https://www.raumplanung.tu-dortmund.de/rp/ssl_iris2017.html .

 


Fachgebietsprofil

Das Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung (SRP) versteht sich als integrierendes und querschnittsorientiertes Fachgebiet an der Fakultät Raumplanung. Da Stadt und Region aufgrund sozialer, ökonomischer und ökologischer Verflechtungen zusammenwachsen, stellen sich raumplanerische Anforderungen in der Integration sektoraler Themen und auf unterschiedlichen räumlichen Ebenen vom Stadtquartier bis zur Region. Als dynamische Rahmenbedingungen sind demographische Aspekte ebenso einzubeziehen wie sozioökonomische und technologische Veränderungen. Diese Entwicklungen zu beobachten, zu analysieren und nachhaltig mitzugestalten ist das Verständnis von SRP. Die Schwerpunkte im Bereich Lehre und Forschung liegen in der Vermittlung und Weiterentwicklung von Methoden, Verfahren und Instrumenten der Stadt- und Regionalplanung. Im Mittelpunkt steht das Zusammenwirken von informellen Instrumenten (Rahmen- und Masterpläne, regionale, gesamtstädtische und teilräumliche Entwicklungskonzepte) und formellen Instrumenten (vorbereitende und verbindliche Bauleitplanung) auf kommunaler und regionaler Ebene. Als Schwerpunkte haben sich die Themenfelder Klein- und Mittelstadtforschung, Integrierte Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung, Stadtumbau und Flächenmanagement sowie Immobilienentwicklung im Bestand herausgebildet.

 


Anschrift und Kontakt

TU Dortmund
Fakultät Raumplanung
Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart
August-Schmidt-Str. 10
44227 Dortmund

Tel: +49-0231-755-2258
Fax: +49-0231-755-2539
E-Mail: sabine.benedix@tu-dortmund.de    

Lageplan:

Nebeninhalt

AKTUELLES:

Bild: Aktuelles vom FG

vom Fachgebiet:

aus der Lehre: