Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Herzlich Willkommen am Fachgebiet Ver- und Entsorgungssysteme in der Raumplanung

Logo_Fachgebiet

Inhaltliche Ausrichtung des Fachgebietes:

Das Fachgebiet VES befasst sich in Forschung und Lehre mit den technischen Infrastruktursystemen Strom-, Wärme-, Nachrichten- und Wasserversorgung, sowie Abwasser- und Abfallentsorgung. Dabei reichen die räumlichen Betrachtungsebenen von der Erschließung einzelner Baugebiete über die städtischen Systeme bis hin zu der regionalen und nationalen Ebene. Im Vordergrund stehen die Probleme und Aufgaben in Deutschland und seinen Nachbarländern, die durch die hohen Anforderungen an den Umweltschutz und die Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen (neue gesetzliche Regelungen, demographischen Wandel, Liberalisierung und Privatisierung) gekennzeichnet sind. Daneben widmet sich das Fachgebiet den speziellen Infrastrukturproblemen der Entwicklungsländer. Hier stellen die hygienischen Anforderungen an die Wasserver- und die Abwasserentsorgung sowie die Verbesserung der Lebensverhältnisse durch die Bereitstellung bezahlbarer und umweltverträglicher Energieversorgungssysteme eine besondere Herausforderung dar.

In Detailprojekten geht es einerseits um die Frage nach der geeigneten Siedlungsstruktur für bestimmte Systeme, also um Dichte und Dispersion, zentrale oder dezentrale Systeme oder um die Frage, in wie weit sich Siedlungsstrukturen für eine leitungsgebundene Ver- bzw. Entsorgung eignen.

Andererseits befasst sich das Fachgebiet mit den Methoden, Verfahren und Instrumenten zur Ermittlung und Bewertung von Anlagenstandorten (Kraftwerke, Wasserwerke, Kläranlagen, Sendemasten usw.) und Leitungstrassen (Freileitungen und Kabel für die Stromversorgung bzw. für Gas, Fernwärme, Wasser oder Abwasser).

Da von den Anlagen der technischen Infrastruktur in der Regel erhebliche Umweltauswirkungen ausgehen, befasst sich das Fachgebiet ebenfalls mit dem planerischen Umweltschutz im Rahmen von Planungs- und Genehmigungsverfahren (Raumordnungsverfahren, Planfeststellungsverfahren, immissionsschutzrechtliche oder wasserrechtliche Genehmigungsverfahren). Für die Abwägung mit entgegenstehenden Nutzungsansprüchen hat das Fachgebiet zahlreiche Verfahren angewandt, mit denen die Planung der Ver- und Entsorgungssysteme optimiert werden kann.

 



Nebeninhalt

Kontakt

Technische Universität Dortmund

Fakultät Raumplanung

Fachgebiet Ver- und Entsorgungssysteme

August-Schmidt-Straße 10

44227 Dortmund