Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: 

Bereichsnavigation


Hauptinhalt

Termine

„Zwischen Anerkennung und Ausgrenzung – Emscher-Quartiere im Wandel“ – Tagung am 1. Juli 2019 in Dortmund.

Raumplanung
Event
01.07.2019

Place
Lensing- Carrée Conference Center

Beschreibung

Das Kompetenzfeld Metropolenforschung (KoMet) und die Emschergenossenschaft laden Sie herzlichst am 1. Juli 2019 in das Lensing- Carrée Conference Center (LCC) in Dortmund zur gemeinsamen Tagung „Zwischen Anerkennung und Ausgrenzung – Emscher-Quartiere im Wandel“ ein.

Nach erfolgreichen Tagungen zu Urban Health und Regional Governance im Ruhrgebiet in den vergangenen zwei Jahren, steht die diesjährige Tagung ganz im Zeichen der Quartiersentwicklung. Vor dem Hintergrund sozialräumlicher Integrations- und Ausgrenzungsprozesse von und in Quartieren sollen aktuelle soziale und politische Herausforderungen in der Emscher-Region erörtert und kritisch diskutiert werden. Die Keynote der Veranstaltung hält Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer (Universität Bielefeld).

Seit 2017 begleitet das Kompetenzfeld Metropolenforschung der Universitätsallianz (UA) Ruhr im Rahmen einer Forschungskooperation den Emscher-Umbau als größtes Infrastruktur-projekt Europas für die Region. Neben Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen beinhaltet die Kooperation die Ausrichtung von Tagungen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das detaillierte Programm  finden Sie hier.   

Kontakt: Dennis Hardt